Weiterempfehlen Drucken

3D-Drucker der Woche

Ultimaker präsentiert zwei neue Modelle auf der CES
 

Die Ultimaker-2-Familie mit dem kompakten Ultimaker 2 Go, dem Klassiker Ultimaker 2 und dem für professionelle Anwendungen konzipierten Ultimaker 2 Extended.

Auf der CES hatte der niederländische Hersteller Ultimaker zwei neue 3D-Drucker-Modelle im Gepäck. Damit soll der bisherige Ultimaker 2 zu einer 3D-Drucker-Familie erweitert werden.

Modell 1 ist der Ultimaker 2 Go. Das Gerät ist etwas kleiner als der Ultimaker 2.  Zielgruppe sind laut Hersteller Einsteiger in den 3D-Druck sowie Anwender, die den Drucker eventuell auch mal mitnehmen wollen. Er ist nicht mit einem Heizbett ausgestattet. Ab April 2015 soll der Ultimaker 2 Go verfügbar sein, der Preis soll bei rund 1420 Euro liegen.

Modell 2 , der neue Ultimaker 2 Extended, ist mit seiner zehn Zentimeter höheren Bauraumgröße laut Hersteller oberhalb des bisherigen Ultimaker 2 angesiedelt. Die Geschwindigkeit wird mit  300 mm pro Sekunde angegeben, die minimale Schichtdicke liegt bei 0.02 mm. Mit diesem Gerät sollen eher professionelle Anwender angesprochen werden. Der Ultimaker 2 Extended soll ebenfalls im April 2015 verfügbar sein und wird voraussichtlich rund 2970 Euro kosten. Vorbestellungen für beider Modelle werden ab März 2015 entgegengenommen.

Weitere 3D-Drucker sowie jede Menge Praxiswissen für 3D-Druck-Hobbyanwender finden sich übrigens auch im neuen Fachbuch: "3D-Druck für Einsteiger", das aktuell über den print.de/shop zu beziehen ist.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

3D-Druck

Die wichtigsten 3D-Drucker für Hobby- und Industrieanwender

Große Übersicht auf 3Dmake, nach Preis sortiert

Der Markt für 3D-Druck wächst. Ebenso nehmen die am Markt verfügbaren Drucker zu. Aber was leisten die einzelnen Modelle? Für welche Anwendungen sind sie konzipiert? Und was kosten sie? 3Dmake hat eine Übersicht über die wichtigsten Modelle zusammengestellt.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...