Weiterempfehlen Drucken

3D-Drucker der Woche

Ultimaker präsentiert zwei neue Modelle auf der CES
 

Die Ultimaker-2-Familie mit dem kompakten Ultimaker 2 Go, dem Klassiker Ultimaker 2 und dem für professionelle Anwendungen konzipierten Ultimaker 2 Extended.

Auf der CES hatte der niederländische Hersteller Ultimaker zwei neue 3D-Drucker-Modelle im Gepäck. Damit soll der bisherige Ultimaker 2 zu einer 3D-Drucker-Familie erweitert werden.

Modell 1 ist der Ultimaker 2 Go. Das Gerät ist etwas kleiner als der Ultimaker 2.  Zielgruppe sind laut Hersteller Einsteiger in den 3D-Druck sowie Anwender, die den Drucker eventuell auch mal mitnehmen wollen. Er ist nicht mit einem Heizbett ausgestattet. Ab April 2015 soll der Ultimaker 2 Go verfügbar sein, der Preis soll bei rund 1420 Euro liegen.

Modell 2 , der neue Ultimaker 2 Extended, ist mit seiner zehn Zentimeter höheren Bauraumgröße laut Hersteller oberhalb des bisherigen Ultimaker 2 angesiedelt. Die Geschwindigkeit wird mit  300 mm pro Sekunde angegeben, die minimale Schichtdicke liegt bei 0.02 mm. Mit diesem Gerät sollen eher professionelle Anwender angesprochen werden. Der Ultimaker 2 Extended soll ebenfalls im April 2015 verfügbar sein und wird voraussichtlich rund 2970 Euro kosten. Vorbestellungen für beider Modelle werden ab März 2015 entgegengenommen.

Weitere 3D-Drucker sowie jede Menge Praxiswissen für 3D-Druck-Hobbyanwender finden sich übrigens auch im neuen Fachbuch: "3D-Druck für Einsteiger", das aktuell über den print.de/shop zu beziehen ist.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

3D-Druck

Ricoh und Solvay: Zusammenarbeit beim 3D-Druck mit Polyamid

Digitaldruckmaschinenhersteller will seine Ressourcen im 3D-Druck ausbauen

Ricoh und Solvay, ein auf die Polyamid-Verarbeitung (PA6-Pulver) spezialisierter Hersteller mit Sitz in Brüssel, werden künftig enger zusammenarbeiten. Mit der Kooperation will Ricoh seine Ressourcen im 3D-Druck weiter ausbauen und den Einsatz des Polyamids Sinterline Technyl PA6 stärken. So sollen unter anderem die Einsatzmöglichkeiten des Ricoh AM S5500 in Kombination mit dem Sinterline-Technyl-PA6-GB-(Glasperlen)-Hochleistungs-Pulver erweitert werden.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...