Weiterempfehlen Drucken

HP stellt eigenen 3D-Drucker vor

Multi Jet Fusion soll zehnmal schneller sein als bisherige 3D-Drucker
 

Diese filigranen Objekte wurden laut HP auf dem neuen 3D-Drucker Multi Jet Fusion gedruckt.

Mit dem Multi Jet Fusion steigt auch der Druckerhersteller HP in den 3D-Druck-Markt ein. Bereits Ende März hatte das Unternehmen angekündigt, eine eigene Lösung präsentieren zu wollen. Als USP des neuen 3D-Druckers wird vor allem eines herausgestrichen: Produktivität. Bis zu 10 x schneller als die bisher bekannten Drucker soll die neue HP-Maschine sein.

Dass HP schon langer mit dem 3D-Druck-Markt liebäugelt, ist bekannt. Bereits 2010 gab es eine Kooperation mit Stratasys, in deren Folge HP den  HP Designjet – eine Weiterentwicklung des Stratasys uPrint – im Portfolio hatte. Diese Kooperation endete zwei Jahre später. Seitdem wartete man auf den erneuten Einstieg des Druckerherstellers in den 3D-Druck-Sektor. Im März dieses Jahres erklärte der Konzern, er werde Ende Oktober eine eigene Lösung präsentieren.

Der gestern vorgestellte Multi Jet Fusion soll laut HP eine bessere Qualität und eine höhere Geschwindigkeit als bisherige 3D-Drucker bieten. Die höhere Geschwindigkeit erreicht HP nach eigenen Angaben durch eine proprietäre synchrone Architektur seiner Druckköpfe. Dadurch könne ein größerer Bereich auf einmal gedruckt werden als mit nur einem Extruder. Zudem setzt HP eine Fixierung ein, die selektiv auf die Stellen aufgetragen wird, die verschmelzen sollen. Die Qualität werde durch ein neues Druckverfahren erreicht, bei dem verschiedene flüssige Materialien kombiniert werden. Auf diese Weise könne eine größere Detailgenauigkeit bei den Objekten erreicht werden.

Was Materialien angeht, will HP eine offene Plattform entwickeln, die die kreative Zusammenarbeit mit verschiedenen Materiallieferanten ermögliche. Mittelfristig sollen auch vollfarbige Drucklösungen angeboten werden. Ebenso sollen End-to-end-Workflow-Lösungen für den 3D-Druck-Bereich entwickelt werden.

Wer den Multi Jet Fusion gleich ausprobieren möchte, wird allerdings enttäuscht sein. Verfügbar sein wird der neue 3D-Printer erst 2016.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

3D-Druck

Ricoh und Solvay: Zusammenarbeit beim 3D-Druck mit Polyamid

Digitaldruckmaschinenhersteller will seine Ressourcen im 3D-Druck ausbauen

Ricoh und Solvay, ein auf die Polyamid-Verarbeitung (PA6-Pulver) spezialisierter Hersteller mit Sitz in Brüssel, werden künftig enger zusammenarbeiten. Mit der Kooperation will Ricoh seine Ressourcen im 3D-Druck weiter ausbauen und den Einsatz des Polyamids Sinterline Technyl PA6 stärken. So sollen unter anderem die Einsatzmöglichkeiten des Ricoh AM S5500 in Kombination mit dem Sinterline-Technyl-PA6-GB-(Glasperlen)-Hochleistungs-Pulver erweitert werden.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...