Weiterempfehlen Drucken

"Prototype goes Campus": Studenten und Fachleute entwickeln Konzepte für den Buchmarkt

Bundesweit sechs Prototype-Seminare an Hochschulen und Universitäten im Sommersemester 2013 geplant
 

Die Initiative Prototype ist ein Ideen-Camp, in dessen Rahmen innovative Konzepte und zukunftsweisende Modelle für die Buchbranche entwickelt werden sollen.

Zum zweiten Mal organisiert das Forum Zukunft im Börsenverein des Deutschen Buchhandels eine Stiftungsdozentur im Rahmen der Initiative Prototype. Ausgewählte Fachleute bieten dazu im Sommersemester 2013 Seminare an sechs deutschen Hochschulen in Berlin, Frankfurt, Leipzig, Mainz, München und Stuttgart an. Prototype ist ein Ideen-Camp, in dessen Rahmen innovative Konzepte und zukunftsweisende Modelle für die Buchbranche entwickelt werden sollen.

Die Prototype-Seminare richten sich an Studierende von medienaffinen Studiengängen. Zukünftige Fach- und Führungskräfte der Buch- und Medienbranche sollen dazu befähigt und ermutigt werden, selbst innovative Geschäftskonzepte zu entwickeln. Die Dozenten sind Praktiker aus der Buch- und Medienbranche. Studierende sollen Erkenntnisse erhalten, die sie für ihre spätere berufliche Tätigkeit nutzen können.

 
"Prototype goes Campus“ will einen Know-how-Transfer zwischen Unternehmen und Hochschulen schaffen. „Die Branchenexperten bringen Ideen aus der unternehmerischen Praxis mit. Studierende können ihre Kenntnisse aus den Bereichen strategisches Marketing, Medienkonzeption und Geschäftsmodelle einbringen und in konkreten Szenarien anwenden“, sagt Prof. Dr. Okke Schlüter vom Studiengang Mediapublishing an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart. Schlüter hatte bereits 2012 ein Prototype-Seminar an die HdM geholt und das Seminar begleitet. „Wir sind dem Forum Zukunft im Börsenverein dankbar für diese Unterstützung und freuen uns, damit umgekehrt auch der Branche etwas zurückgeben zu können – nämlich innovative Geschäftsideen“.

 
An folgenden Instituten werden Prototype-Seminare 2013 angeboten:
 

  • Hochschule der Medien Stuttgart, Mediapublishing – Der Verlagsstudiengang, 22. und 23. März 2013, Prof. Dr. Okke Schlüter, Stiftungsdozent: Dr. Harald Henzler (Smart Digits, Beratungsgesellschaft für Digitalisierung)
  • HTWK Leipzig, Studiengang Verlagswirtschaft, Prof. Dr. Randolf Dieckmann, 26. und 27. April 2013, Stiftungsdozent: Martin Fröhlich (Paper C, Plattform für digitale Fach- und Lehrbücher)
  • Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Institut für Buchwissenschaft, 7. und 8. Juni 2013, Prof. Dr. Christoph Bläsi, Stiftungsdozent: Reto Kiefer (Screenion GmbH, Social-Media-Agentur)
  • Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Buchwissenschaft, 24. und 25. Mai 2013, Prof. Dr. Christine Haug, Stiftungsdozent: Martin Fröhlich
  • Freie Universität Berlin, Masterstudiengang Angewandte Literaturwissenschaft, Dr. Dorothee Risse, 14. und 15. Juni 2013, Stiftungsdozent: Michael Dreusicke (Paux Technologies, Anbieter für Content-Management-Lösungen)
  • Nediacampus Frankfurt, 20. und 21. Juli 2013, Stiftungsdozent: Dr. Harald Henzler

Weitere Informationen gibt es auf der Website www.innovation-prototype.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Good News!

Rho 1012 und Rho 1030: Durst erweitert sein Großformat-Portfolio

Zwei neue Modelle feiern ihre Premiere auf der ISA 2013

Durst hat auf der International Sign Association Show 2013, kurz ISA, in Las Vegas die neuen Rho-1012- und Rho-1030-Druckmaschinen vorgestellt und damit sein Angebot an großformatigen UV-Inkjet-Drucksystemen erweitert. Die beiden neuen Druckmaschinen bauen auf dem Rho-1000-Modell auf und sollen Druckgeschwindigkeiten von max. 490 bzw. 1000 m²/h erreichen.

» mehr

Gallus enthüllt die Labelmaster

Das war die Drupa 2016

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Aktuelle Stellenangebote

Umfrage

Hat Ihr Drupa-Besuch im Nachhinein zu einer Investition geführt?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...