Weiterempfehlen Drucken

Sprintis verstärkt Vertriebsteam und Backoffice

Sieben neue Mitarbeiter eingestellt
 

Haben bei Sprintis ihre Stelle bereits angetreten (v.l): Adrian Nagy, Alexander Sroka, Ramona Drescher und Johanna Günzel.

Der Würzburger Großhandel für Konfektionierungsartikel hat sein Personal aufgestockt. Insgesamt hat das Unternehmen sieben neue Mitarbeiter eingestellt, die die Bereiche Vertrieb, Buchhaltung und Lager verstärken sollen.

Ramona Drescher und Johanna Günzel haben bereits ihre Stellen angetreten und verstärken das Vertriebsteam bei allen eingehenden Anfragen am Telefon. Für die Leitung diverser Projekte im Haus, sowie für die Key-Account-Betreuung soll ab Mai der Diplom-Betriebswirt Michael Eichler das Team unterstützen. Darüber hinaus mache der es steigende Umsatz notwendig, in der Buchhaltung personell aufzustocken. Hier soll mit Martin Göbel Mitte April ein ausgebildeter Bilanzbuchalter seine Stelle antreten. Als neuer Leiter des Lagers gehört künftig Alexander Sroka zur Belegschaft, das Versandteam wird künftig zusätzlich Adrian Nagy unterstützen.

Um auch den wachsenden ausländischen Markt langfristig adäquat bedienen zu können, wurde mit Nadine Yavuz eine weitere Fremdsprachenkorrespondentin gewonnen. Sie soll darauf aufbauend ab September eine zusätzliche Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau bei Sprintis beginnen.

"Es handelt sich also ausschließlich um neugeschaffene Stellen. Besonders im Bereich Neodym-Magnete, Displayartikel und Selbstklebetaschen konnten wir unseren Absatz enorm steigern“, begründet Geschäftsführer Christian Schenk die Neueinstellungen. Sprintis vertreibt nach eigenen Angaben über 1.200 Artikel.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Good News!

Rho 1012 und Rho 1030: Durst erweitert sein Großformat-Portfolio

Zwei neue Modelle feiern ihre Premiere auf der ISA 2013

Durst hat auf der International Sign Association Show 2013, kurz ISA, in Las Vegas die neuen Rho-1012- und Rho-1030-Druckmaschinen vorgestellt und damit sein Angebot an großformatigen UV-Inkjet-Drucksystemen erweitert. Die beiden neuen Druckmaschinen bauen auf dem Rho-1000-Modell auf und sollen Druckgeschwindigkeiten von max. 490 bzw. 1000 m²/h erreichen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...