Test


DD: Welche strategischen Möglichkeiten sehen Sie angesichts der Tatsache, dass sowohl die Kunden als auch Ihr Unternehmen Kosten sparen muss, und wie setzen Sie diese um?

Möckel: Die traditionellen Attribute der Abgrenzung zum Wettbewerb wie Qualität, Liefertreue, Flexibilität, Kostenführerschaft et cetera sind in meinen Augen nicht mehr relevant, da diese notwendige Vorraussetzungen sind, um erfolgreich am Markt teilnehmen zu können. Abgrenzende Positionierungskriterien sind aus unserer Sicht in der heutigen Marktsituation die Fähigkeit zur Automatisierung, Optimierung von Prozessen und Entwicklung innovativer Produkte. Mit der Umsetzung dieser drei Kriterien kann ein hohes Kosteneinsparpotenzial auf beiden Seiten gehoben werden. Automatisierung hat unterschiedliche Aspekte. Zum Beispiel können auf der einen Seite Kleinauflagen wirtschaftlicher hergestellt oder 1:1-Marketing-Ansprachen effizient umgesetzt werden. Auf der anderen Seite ist es möglich, hochkomplexe Bestellprozesse oder komplexe Produkteigenschaften durch Automatisierung effizient zu gestalten. Aber auch intelligente Produktentwicklungen mit dem Kunden führen zum Erfolg. Erfolgreiche Produktentwicklung im Unternehmen bedarf jedoch einiger Fähigkeiten und Voraussetzungen. Ein Team von erfahrenen Produktmanagern bei Enve Print erarbeitet ein Produkt und unser Technikteam stellt die technische Umsetzbarkeit sicher. Wir haben schon viele Maschinenteile entwickelt und bauen lassen und diese in unsere vorhandenen Maschinen integriert. Wichtig ist, dass neue Produkte nicht als störend erachtet werden, sondern als Herausforderung von allen mit Begeisterung aufgenommen wird.

DD: Automatisierung im Unternehmen verändert nicht nur den grundsätzlichen Arbeitsablauf, auch die Geschäftsprozesse ändern sich. Wie hat dies bei Ihnen Auswirkungen.

Möckel: In der intelligenten Umsetzung von Automatisierungen und effizientem Gestalten von Prozessen liegt ein großer Kostenhebel, sowohl bei der Druckerei als auch beim Kunden. Um die Einsparungspotenziale realisieren zu können, gilt es, alle Elemente der relevanten Geschäftsprozesse zu beherrschen und zu integrieren. Dabei sind unterschiedliche Servicegrade, also einfache bis komplexeste Prozesse, abzubilden. Je nach Organisationsstruktur des Kunden und der von ihm eingesetzten IT-Systeme sind Abläufe und Schnittstellen individuell zu erarbeiten. Auch hinsichtlich der Abbildung kaufmännischer Prozesse gilt es, die Anforderung des Kunden zu erfüllen. Wir müssen es also schaffen, die Welt unserer Kunden zu verstehen, um dann das Bindeglied zu unseren Produktionsbelangen über automatisierte Bestell- und Liefersysteme zu schaffen.

DD: Welche Instrumente nutzen Sie, um dies zu erreichen?

Möckel: Eins davon ist die verstärkte Nutzung von E-Business-Technologien, deren Werkzeuge in den letzten Jahren enorm leistungsfähig geworden sind. Wir erreichen hierdurch beispielsweise eine Automatisierung der Bestellabwicklung, der Auftragsverfolgung und der Fakturierung. E-Business unterstützt uns dabei, eine Verringerung der Durchlaufzeiten durch Systemkopplungen zu erreichen und bietet uns höhere Transparenz und Sicherheit durch die Integration der Kundensysteme.

Seite « 1 | 2 | 3 | 4 »
Anzeige

Firmen-Suche


Weiterempfehlen Drucken Heft-Abo

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Gallus enthüllt die Labelmaster

Das war die Drupa 2016

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Aktuelle Stellenangebote

Umfrage

Hat Ihr Drupa-Besuch im Nachhinein zu einer Investition geführt?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...