Weiterempfehlen Drucken

Download: "Energieeffizienz im Druck – Offset vs. Digitaldruck"

Offsetdruck und Digitaldruck im direkten Vergleich
 

Offsetdruck oder Digitaldruck? Wer ist der größere Stromfresser? Eine Antwort darauf gibt das eDossier "Energieeffizienz im Druck – Offset vs. Digitaldruck".

Dass energieeffiziente Produktionsprozesse in der Druckindustrie immer mehr an Bedeutung gewinnen, lässt sich an der wachsenden Anzahl an Fachveröffentlichungen, Informationsveranstaltungen und Zertifizierungen von Umweltdruckereien ablesen. Doch der Themenkomplex Energieeffizienz hat nicht nur ökologische Aspekte und ist somit auch nicht ausschließlich für Umweltdruckereien bei Investitionen in neue Produktionstechnik interessant.

Auch ganz „normale“ Druckdienstleister haben bei den derzeitigen (und künftig zu erwartenden) Strompreisen das große Einsparpotenzial in diesem Bereich erkannt. Kein Wunder, schließlich beträgt der Anteil der Energiekosten an den Fixkosten einer Druckerei knapp 10 Prozent. Da will jede Großinvestition im Maschinenpark auch auf diesen Gesichtspunkt hin genau „abgeklopft“ sein!

Das neue eDossier „Energieeffizienz im Druck – Offset vs. Digitaldruck“ beleuchtet explizit die Energieeffizienz von Druckprozessen – konkret jene von Offset- und Digitaldruck. Das eDossier steht ab sofort zum Download im print.de-Shop bereit.

Vor allem im kleinauflagigen Bereich sind die beiden Druckverfahren nicht selten auch „Konkurrenten“ um Druckjobs. Die Frage lautet also völlig zurecht: Wer ist denn nun eigentlich der größere Stromfresser – Offsetdruck oder Digitaldruck? Und lassen sich die beiden unterschiedlichen Druckverfahren hinsichtlich ihrer Energieeffizienz überhaupt fair und herstellerunabhängig miteinander vergleichen? Dies ist nicht nur eine Frage des reinen Energieverbrauchs der Drucksysteme. Auch andere Kennzahlen sind hier zu berücksichtigen. Vor allem die möglichst genaue Definition der zu verwendenden Betriebszustände im Praxiseinsatz der Maschinen ist Voraussetzung für belastbare Ergebnisse.

Das eDossier führt die wichtigsten Energieeffizienzkennwerte für unterschiedliche Einsatzbereiche auf und vergleicht diese druckverfahrensspezifisch. Laden Sie es sich jetzt zum Preis für 2,90 Euro in print.de-Shop herunter.

Bei der konkreten Gegenüberstellung der Messergebnisse von verschiedenen Drucksystemen wird entsprechend Rücksicht genommen auf die jeweilige Prozesskonfiguration bzw. es wird beschrieben, welche Auswirkungen Veränderungen an der Konfiguration haben können. Literaturverweise sowie Internet-Links zu ergänzender Fachliteratur, per QR-Code auch mobil abrufbar, komplettieren das Werk.

Das eDossier „Energieeffizienz im Druck – Offset vs. Digitaldruck“ zeigt also auf, dass es durchaus möglich ist, die Energieeffizienz auf Anlagenebene zu bestimmen. Es zeigt aber zugleich auf, dass ein Vergleich nur aussagekräftig und belastbar ist, wenn einige weitere Parameter berücksichtigt werden. Laden Sie es sich hier für 2,90 Euro herunter.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck

Download: LED-UV im Praxiseinsatz

Wie Offsetdrucker die Technologie für sich nutzen können
LED-UV im Praxiseinsatz

Der Marktanteil von LED-UV-Systemen wird in den kommenden Jahren steigen, das prognostizieren Fachleute. Längst setzen auch ehemals konventionelle Offsetdrucker auf die Technologie, um zum Beispiel deren Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz für sich zu nutzen. Das neue E-Dossier „LED-UV im Praxiseinsatz“ zeigt, wie drei verschiedene Druckereien LED-UV in der Praxis einsetzen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...