Weiterempfehlen Drucken

Download "Haderlumpen und Hightech"

Historische Meilensteine aus Vorstufe, Druck und Druckweiterverarbeitung
 

Gutenberg erfand den Buchdruck mit beweglichen Metalllettern im 15. Jahrhundert – der Ursprung der Druckweiterverarbeitung, genau genommen der Buchbinderei, reicht sogar noch weiter in die Vergangenheit zurück. Welche historischen Entwicklungen in der Druckindustrie die wichtigsten waren, fasst das eDossier "Haderlumpen und Hightech" auf kompakten sechs Seiten zusammen.

Vom Buchdruck Gutenbergs bis zur modernen, hochautomatisierten Offsetdruckmaschine mit mehreren Farben und Lackierwerk: Keine Frage, die Druckindustrie hat eine lange und traditionsreiche Geschichte, die sogar noch weiter zurück reicht als ins Jahr 15. Jahrhundert, als Gutenberg den Buchdruck mit beweglichen Metalllettern erfand.

Im eDossier „Haderlumpen und Hightech“ werden die wichtigsten historischen Entwicklungen der Bereiche Vorstufe, Digitaldruck, Bogendruck, Rollendruck und Druckweiterverarbeitung kompakt zusammengefasst. Wer sich also einen Überblick über die Entwicklung der Druckindustrie verschaffen will, sollte sich das sechsseitige PDF gleich herunterladen.

Geschichte der Druckindustrie reicht viele Jahrhunderte zurück

Bereits im 11. Jahrhundert soll es in China den Druck mit beweglichen Lettern in Form von Stempeln aus Keramik gegeben haben – die Geschichte des Buchbindens lässt sich sogar bis ins 5. Jahrhundert zurückverfolgen. Doch erst der Buchdruck Gutenbergs, die serielle Herstellung von Lettern und die Entwicklung der Druckerpresse hat den unterschiedlichen Verfahren und Techniken den notwendigen Aufschwung gegeben, damit die automatisierte, vernetzte und leistungsfähige Druckindustrie entstehen konnte, die wir heute kennen. Welche historischen Meilensteine die wichtigsten für die moderne Druckvorstufe, den Bogenoffsetdruck, den Rollendruck, den Digitaldruck und die Druckweiterverarbeitung waren, fasst das eDossier „Haderlumpen und Hightech“ auf kompakten sechs Seiten zusammen. Es kann kostenlos im print.de-Shop heruntergeladen werden.

Fachmagazin Deutscher Drucker begleitet die Druckindustrie seit 120 Jahren

Seit 120 Jahre begleitet das Fachmagazin Deutscher Drucker nun schon die Entwicklungen der grafischen Industrie. So hat Deutscher Drucker nicht nur über die ersten Zeilengießmaschinen (Linotype) oder später den Fotosatz berichtet, sondern auch über die erste Bogenoffsetdruckmaschine oder auch die erste Digitaldruckmaschine – bei allen wichtigen Entwicklungen der Druckindustrie in den vergangenen 120 Jahren war Deutscher Drucker dabei. Höchste Zeit also, die wichtigsten Meilensteine der Druckindustrie einmal kompakt zusammenzufassen. Im eDossier „Haderlumpen und Hightech“ erfahren Sie auf kompakten sechs Seiten alle wichtigen Meilensteine aus der Druckvorstufe, dem Bogendruck, dem Rollendruck, dem Digitaldruck und der Druckweiterverarbeitung. Laden Sie sich das eDossier gleich herunter.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck

Download: LED-UV im Praxiseinsatz

Wie Offsetdrucker die Technologie für sich nutzen können
LED-UV im Praxiseinsatz

Der Marktanteil von LED-UV-Systemen wird in den kommenden Jahren steigen, das prognostizieren Fachleute. Längst setzen auch ehemals konventionelle Offsetdrucker auf die Technologie, um zum Beispiel deren Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz für sich zu nutzen. Das neue E-Dossier „LED-UV im Praxiseinsatz“ zeigt, wie drei verschiedene Druckereien LED-UV in der Praxis einsetzen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...