Weiterempfehlen Drucken

Download: „Prozessoptimierung im Rollenoffset“

Neues eDossier erklärt, was sich in der Produktion automatisieren lässt
 

Das neue eDossier erklärt, wie sich die Produktion im Rollenoffset automatisieren lässt.

Die Automatisierung des Rollenoffsetdrucks stellt ein zentrales Element vieler Entwicklungsbemühungen dar. Intelligente Vernetzung der einzelnen Maschinen und der Einsatz von Inline-Systemen werden zu Schlüsselfaktoren für eine effiziente Produktion. Am Markt sind zahlreiche Lösungen verfügbar, das eDossier „Prozessoptimierung im Rollenoffset – Was sich in der Produktion automatisieren lässt“ zeigt anhand von zwei Systemen auf, wie Automatisierungen zur Verbesserung von Abläufen im Rollenoffsetdruck beitragen können.

Im ersten Teil des neuen eDossiers kommt das Inline-System „Pecom-X“ mit seinen Funktionen für die Farbregelung zur Sprache. Das von Manroland Web Systems und Grapho Metronic entwickelte System soll Makulatur- und Reklamationskosten reduzieren. Das eDossier beschreibt ausführlich wie „Pecom-X“ zur automatisierten Farbkontrolle eingesetzt werden und so zur Wirtschaftlichkeit im Rollenoffset beitragen kann. Dabei werden auch die in Fachdiskussionen häufig diskutierten Schlagwörter „Farbmetrik“, „Delta-E“, „Spektrale Messtechnik“ und „Messen im Bild“ verständlich eingeordnet. Laden Sie sich das sechsseitige PDF-Dokument gleich im print.de-Shop herunter.

In vielen Druckereien arbeiten Druckmaschine und Weiterverarbeitung noch immer getrennt voneinander. Kommunikation und Vernetzung finden nur selten statt, die Produktion kann nicht in Echtzeit gesteuert werden. Überdrucken und Unterdrucken stellen daher keine Seltenheit und einen wichtigen Kostenfaktor dar.

Deshalb zeigt das eDossier "Prozessoptimierung im Rollenoffset" im zweiten Teil auf, wie sich durch die Vernetzung von Druck- und Weiterverarbeitungsprozess die Produktivität des Gesamtsystems steigern lässt. Anhand des „Postpress-Managementsystems“ von Rima-System veranschaulicht das eDossier wie sich das Gesamtsystem effektiv vom Palettierroboter aus steuern lässt. Außerdem wird ein detaillierter Einblick in die technischen Voraussetzungen für den Einsatz gegeben und auf die Einsparpotenziale einer postpress-gesteuerten Rotation eingegangen. Dazu werden auch bereits realisierte Lösungen herangezogen. Auch die Zukunftsaussichten einer weiteren Verknüpfung der einzelnen Maschinen in einer Postpress-Linie nimmt das eDossier in den Blick. Es erläutert, warum diese besonders im Bereich des Digitaldrucks liegen.

Das eDossier im Überblick:

Umfang: 6 Seiten 

Inhalt:

  • Welche Rolle spielt die Farbmessung bei der Automatisierung des Rollenoffsetdrucks?
  • Wie sich die Produktivität durch die Verknüpfung des Druck- und Weiterverarbeitungsprozesses optimieren lässt

Preis: 5,90€

Jetzt im print.de-Shop herunterladen!

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck

Download "Hightech für Print und Finishing"

Neu- und Weiterentwicklungen auf der Drupa 2016

Durch die Anforderungen der Branche und nicht zuletzt auch durch die vom Drupa-Messerhythmus vorgegebenen Innovationszyklen ist die Lieferindustrie ständig getrieben, den Ansprüchen der Kunden und den Markttrends zu folgen. Das gilt für die ganz großen Hersteller und Drupa-Aussteller genauso wie für die mittleren und kleinen.

» mehr

Gallus enthüllt die Labelmaster

Das war die Drupa 2016

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Hat Ihr Drupa-Besuch im Nachhinein zu einer Investition geführt?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...