Weiterempfehlen Drucken

Download: Vertrauenssache Gebrauchtmaschine

Was beim Kauf einer Gebrauchtmaschine wichtig ist
 

Oft bietet der Gebrauchtmaschinenmarkt junge und bestens überholte Systeme.

Gebrauchtmaschinen werden auch in deutschen Druckunternehmen immer beliebter – ganz gleich, ob es sich dabei um CtP-, Druck- oder Finishing-Lösungen handelt. Grund dafür ist zum einen sicherlich der große finanzielle Druck, unter dem viele Unternehmen stehen. Vielen Betrieben fehlen schlicht die Eigenmittel, um neue Maschinen zu kaufen. Zum anderen bietet der Gebrauchtmaschinenmarkt mittlerweile eine Vielzahl junger, bestens erhaltener Systeme, die einen neuen Abnehmer suchen.

So werden bei der Investition in neue Maschinen die alten Anlagen oft in Zahlung gegeben und nicht selten wird anstelle einer fabrikneuen Maschine mittlerweile auf eine „überholte Gebrauchte“ gesetzt. Das hat Vorteile, birgt aber auch Risiken.

Das eDossier „Vertrauenssache Gebrauchtmaschine“ verrät, worauf Druckunternehmen beim Kauf einer Gebrauchtmaschine achten sollten, wo mögliche Fallstricke liegen und wie sie sich vermeiden lassen. Laden Sie es sich jetzt im print.de-Shop herunter.

Bei der Investition in neue Technik geht es in erster Linie darum, das möglichst optimale Preis-Leistungsverhältnis zu erzielen. Und gerade bei Gebrauchtmaschinen kann dieses oftmals sehr günstig ausfallen. Schließlich verlieren Investitionsgüter wie Druck- oder Weiterverarbeitungsmaschinen ähnlich wie Autos gerade in den ersten Jahren deutlich mehr an Wert als die normale Abnutzung beträgt. Angesichts solcher Vorteile ist es kein Wunder, dass der Handel mit gebrauchten Maschinen derzeit „blüht“.

Welchen Nutzen der Käufer konkret aus dem Kauf einer Gebrauchtmaschine ziehen kann und welches Einsparpotenzial tatsächlich entsteht, zeigt das aktuelle eDossier auf, das ab sofort kostenlos zum Download im print.de-Shop bereit steht.

Dabei kommen Fachhändler wie Bodo Krusenbaum, Geschäftsführer der Eurografia GmbH, Marco Hilpert, Gecshäftsführer der Hilpert Maschinen + Industrieanlagen GmbH sowie Rüdiger Frommer, Geschäftsführer der Maschinen Frommer GmbH & Co. KG, zu Wort, die den Gebrauchtmaschinenmarkt aus dem ff kennen. Sie geben wertvolle Tipps, was bei der Suche nach einer geeigneten Maschine sowie beim anschließenden Kauf zu beachten ist und erläutern die aktuelle Marktsituation.

Darüber hinaus wird erläutet, welche Garantieleistungen möglich sind, welche Leistungen Kunden bei der De- und Remontage erwarten können, welche Kriterien bei der Entscheidung für eine bestimmte Maschine eine wichtige Rolle spielen und welche Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Laden Sie sich jetzt das eDossier „Vertrauenssache Gebrauchtmaschine“ kostenfrei im print.de-Shop herunter und profitieren Sie von den Profi-Tipps.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck

Download: Wasser für den Druckprozess

Im Plattenbelichter, auf den Druckwalzen oder zur Luftbefeuchtung: Wo Wasser im Druckprozess benötigt wird
Wasser im Druckprozess

Wasser ist ein unterschätztes und zum Teil unverstandenes Medium. In Druckereien wird es in vielfältiger Weise und an den unterschiedlichsten Stellen benötigt. Aber nicht jeder Drucker kennt sich mit diesem Medium aus. Wichtig ist es, sich Informationen über das eingesetzte Leitungswasser zu besorgen. Denn erst durch die exakte Angabe über die Wasserhärte vom Versorger kann festgestellt werden, ob eine Wasseraufbereitung benötigt wird. Wo genau Wasser im Druckprozess zum Einsatz kommt bzw. kommen sollte und worauf Druckereibetreiber dabei achten sollten, beschreibt das eDossier "Wasser für den Druckprozess".

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...