Weiterempfehlen Drucken

Download: Von Canon bis Xerox – Digitale Bogendrucksysteme in der Übersicht

Passen digitale Bogendrucksysteme ins Konzept von Offsetdruckereien?
 

Das E-Dossier stellt aktuelle digitale Bogendrucksysteme in einer Tabelle übersichtlich dar.

Längst haben sich Toner- und Inkjet-Drucksysteme etabliert, die dank höherer Qualität, kürzerer Jobdurchlaufzeiten und neuer Veredelungseffekte in der Lage sind, dem Bogenoffsetdruck Marktanteile abzunehmen – selbst in Auflagebereichen, die bislang nicht attraktiv für den Digitaldruck schienen. Passen digitale Bogendrucksysteme also ins Konzept der Offsetdruckereien?

Das neue E-Dossier „Von Canon bis Xerox – Digitale Bogendrucksysteme in der Übersicht“ geht auf die Entwicklung und die Vor- und Nachteile des Bogendigitaldrucks gegenüber dem klassischen Bogenoffsetdruck ein und erläutert die Besonderheiten von Inkjet- und Toner-Drucksystemen. Auch auf das nicht unumstrittene Nanographie-Verfahren von Benny Landa geht das E-Dossier ein. Laden Sie es sich gleich hier herunter.

Der zweite Teil unseres neuen E-Dossiers stellt eine Besonderheit dar: In übersichtlichen und umfangreichen Tabellen wird dargestellt, welche digitalen vollfarbigen Bogendrucksysteme ab Format A3+ und mit über 60 Seiten die Minute derzeit am Markt verfügbar sind. Dabei wird zwischen Systemen mit Trocken- und Systemen mit Flüssigtoner unterschieden sowie auf Spezialitäten und Optionen der Maschinen eingegangen. So erhalten Leser einen raschen Überblick über die verfügbaren Informationen und können die Systeme besser beurteilen.

Zum Abschluss bieten zwei weitere Tabellen eine Einordnung der Druckgeschwindigkeiten von Inkjet-Bogendruckmaschinen sowie eine Auflistung von Produkten zur externen Glanz- und Reliefveredelung für den digitalen Bogendruck und den Offsetdruck ab A3+. Das umfassende E-Dossier „Von Canon bis Xerox – Digitale Bogendrucksysteme in der Übersicht“ ist jetzt im print.de-Shop für 9,90 Euro verfügbar.

Das E-Dossier im Überblick:

Umfang: 8 Seiten

Inhalt:

  • Digitale Bogendrucksysteme in der Übersicht

Preis: 19,90 Euro

Das E-Dossier jetzt im print.de-Shop herunterladen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck

Download: Wasser für den Druckprozess

Im Plattenbelichter, auf den Druckwalzen oder zur Luftbefeuchtung: Wo Wasser im Druckprozess benötigt wird
Wasser im Druckprozess

Wasser ist ein unterschätztes und zum Teil unverstandenes Medium. In Druckereien wird es in vielfältiger Weise und an den unterschiedlichsten Stellen benötigt. Aber nicht jeder Drucker kennt sich mit diesem Medium aus. Wichtig ist es, sich Informationen über das eingesetzte Leitungswasser zu besorgen. Denn erst durch die exakte Angabe über die Wasserhärte vom Versorger kann festgestellt werden, ob eine Wasseraufbereitung benötigt wird. Wo genau Wasser im Druckprozess zum Einsatz kommt bzw. kommen sollte und worauf Druckereibetreiber dabei achten sollten, beschreibt das eDossier "Wasser für den Druckprozess".

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...