Weiterempfehlen Drucken

Download: Wasser für den Druckprozess

Im Plattenbelichter, auf den Druckwalzen oder zur Luftbefeuchtung: Wo Wasser im Druckprozess benötigt wird
 
Wasser im Druckprozess

Wasser wird auch in Druckereien an den unterschiedlichsten Stellen benötigt. Zum Beispiel zur Luftbefeuchtung.

Wasser ist ein unterschätztes und zum Teil unverstandenes Medium. In Druckereien wird es in vielfältiger Weise und an den unterschiedlichsten Stellen benötigt. Aber nicht jeder Drucker kennt sich mit diesem Medium aus. Wichtig ist es, sich Informationen über das eingesetzte Leitungswasser zu besorgen. Denn erst durch die exakte Angabe über die Wasserhärte vom Versorger kann festgestellt werden, ob eine Wasseraufbereitung benötigt wird. Wo genau Wasser im Druckprozess zum Einsatz kommt bzw. kommen sollte und worauf Druckereibetreiber dabei achten sollten, beschreibt das eDossier "Wasser für den Druckprozess".

Regional sind die Wasserhärten sehr unterschiedlich. Beeinflusst wird sie durch den geologischen Untergrund. Kalkhaltige Böden verursachen in der Regel hartes Wasser. Trinkwasser aus Talsperren oder Seen beinhalten weniger gelöste Salze und liefert weicheres Leitungswasser. Druckereien bekommen bei den örtlichen Gemeindeverwaltungen oder Wasserwerken die exakte Wasserhärte genannt. Im Internet bietet beispielsweise www.wasserhaerte.net einen Überblick über nahezu alle Gemeinden Deutschlands und deren Wasserhärte.

Sollte eine komplette Wasseraufbereitung vonnöten sein, sollte immer eine Kombination aus Enthärtungsanlage, Umkehrosmoseanlage und UV-Entkeimung gewählt werden. Teillösungen sind billiger, werden aber langfristig zu Mehrkosten durch Schäden führen. Bei der Wahl der richtigen Anlage sollte auf wirtschaftlichen Betrieb, übersichtliche Bauweise und Kontrolle der Wasserqualität Wert gelegt werden.

Was es zu beachten gilt, wenn Sie in Ihrer Druckerei eine Wasseraufbereitungsanlage oder eine Luftbefeuchtungsanlage betreiben, erfahren Sie im eDossier "Wasser für den Druckprozess". Es kann für 1,90 Euro im print.de-Shop heruntergeladen werden.

In der Druckerei kommt es zum Beispiel durch zu hartes Wasser zu Kalkablagerungen auf den Druckplatten. Bei Verwendung von enthärtetem Wasser (0°dH) werden die Kalkablagerungen verhindert. Doch sind sich die Experten nicht ganz einig. Manche Hersteller empfehlen das Verschneiden des enthärteten Wassers auf 6°dH. Im Zweifel sollten die Herstellerangaben berücksichtigt werden.

Für die Feuchtwasserversorung wird Reinwasser nach der Umkehrosmoseanlage verwendet. Dieses muss aber durch einen Härtemitteldosierer auf 8 bis 10°dH aufgehärtet werden. Eine stabile Wasserqualität sorgt dann für viele Vorteile im Druckprozess:

  • ein Blanklaufen der Farbwalzen und Kalkablagerungen in Feucht- oder Farbwerken werden verhindert.
  • Höhere Lebensdauer der Farbwalzen.
  • Der PH-Wert wird neutral gehalten.
  • Der Alkoholbedarf kann deutlich reduziert werden.
  • Keimfreies Reinwasser verhindert durch Mikroorganismen verstopfte Feuchtwerke.

Denkt man an Gummituchwaschanlagen in Offset-Druckmaschinen, so führt hartes Wasser zum Verkalken der Düsen. Um dies zu verhindern, wird Reinwasser aus der Umkehrosmoseanlage verwendet.

Ein weiteres wichtiges Thema in jedem Druckbetrieb: die richtige Klimatisierung und Papierkonditionierung durch Luftbefeuchtung. Bei Luftbefeuchtern Leitungswasser zu verwenden, birgt Risiken. Die Düsen verblocken durch den Kalk, beginnen schlecht zu zerstäuben oder tropfen. Die Mineralstoffe im Wasser fallen aus und sorgen für eine erhebliche Staubbelastung im Raum. Auch enthärtetes Wasser lindert die Probleme kaum. Im Gegenteil: enthärtetes Wasser kann zu Korrosion an Maschinen führen (auf Grund des eventuell hohen Anteils an Natriumsalz). Luftbefeuchter sollten nicht mit Trinkwasser oder Weichwasser versorgt werden. Reinwasser, durch eine Umkehrosmoseanlage erzeugt, in Kombination mit einer nachgeschalteten UV-Entkeimung, sorgt für nahezu kalkfreies, bakterienarmes Wasser an der Luftbefeuchtung. Kompromisse sollten hier auf Grund des Arbeitsschutzes nicht gemacht werden.

Wichtig: die Mindestvoraussetzung, um eine Luftbefeuchtung durch die DGUV (deutsche gesetzliche Unfallversicherung) zertifizieren zu lassen, ist, dass die Luftbefeuchtung immer mit einer kompletten Wasseraufbereitung ausgestattet ist.

Was Sie sonst noch über das Wasser wissen sollten, vermittelt das eDossier "Wasser für den Druckprozess". Laden Sie es sich gleich im print.de-Shop herunter.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck

Bedruckte Welt

Print ist im Alltag überall zu finden

Was haben Postboten, Druckerei-Mitarbeiter und Holzfäller gemeinsam? Es wird bald keine mehr von ihnen geben – das zumindest behauptet der jährlich erscheinende Job-Report der US-Jobdatenbank Career Cast. Das soll vor allem damit zusammenhängen, dass Papierprodukte in den nächsten Jahren überflüssig werden und damit auch die Jobs, die damit zusammenhängen. Muss ich mir jetzt um unseren Briefträger und Printprodukte Sorgen machen?

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...