Zeitungen: Crossmediale Anzeigenkampagnen im Trend


Hans-Henning Scheferling forcierte beim Verlag »Neue Westfälische«  die Verknüpfung von Web- und Printanzeigen.

Print und Online. Zeitungsverlage kämpfen mit einem Rückgang der Leserschaft und damit der Auflagen. In den letzten 10 Jahren betrug dieser etwa 20 %, so Martin Ruhle in seinem Vortrag. Noch erschreckender ist das Abschmelzen des Anteils der jungen Leser, diese fühlen sich immer mehr ins Web und zu mobilen Medien hingezogen. Die Onlinewerbung wächst, auch wenn der Ertrag hier noch nicht überragend ist. In Zukunft immer wichtiger wird daher die intelligente Verknüpfung der Kampagnenplanung von Print- und Onlineinseraten. Zusammen mit dem Zeitungsverlag Neue Westfälische aus Bielefeld wurde Adinvent in Entwicklungspartnerschaft vorangetrieben. Hans-Henning Scheferling, der bis Ende 2008 die Datenverarbeitung und Organisation in Bielefeld leitete, berichtete von den erreichten Zielen: Die Browser-basierte Disposition von Online-Werbemitteln sowie die Visualisierung der belegten und freien Werbeflächen in einem mandantenfähigen Umfeld ist bereits realisiert. Andere Fähigkeiten wie die Übernahme der Page-Impressions von IVW-Online und die automatisierte Einstellung von Werbemitteln in einen Ad-Server sollen folgen.

Servervirtualisierung war ein weiteres wichtiges Thema, dem sich PPI-Media als Dienstleister verstärkt annimmt. Auf Basis von Vmware lassen sich die typischerweise zahlreichen Server in einem Zeitungsverlag flexibler nutzen. Im Störungsfall ist eine schnelle Wiederherstellung möglich, auch die Kostenersparnis durch effektiver genutzte Serverhardware kann sich sehen lassen. Matthias Kolb von der Rhein-Neckar-Zeitung erklärte, dass sich auch die Updateorganisation verbessert, da ein Rücksprung im Notfall möglich ist. 

Die Lösungen von PPI Media decken vor allem Anforderungen im Anzeigenbereich ab.

Erschienen in DD 31/2009

Seite « 1 | 2
Anzeige

Firmen-Suche


Weiterempfehlen Drucken Heft-Abo

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...