Weiterempfehlen Drucken

Download: Erfolgsmessung von Mailings

Response-Quote, Bestell-Quote und Kauf-Quote: Ab wann ist ein Direct Mailing wirklich erfolgreich?
 

Messlatte Response: Wie kann man den Erfolg von Direct Mailings messen?

Konzeption und Layout, Druck und Weiterverarbeitung, Adress-Management, Porto-Optimierung, Personaleinsatz: Bis ein Direct Mailing versendet ist, kommen etliche Kosten zusammen. Aber ab wann hat sich der Einsatz des Direct Mailings auch gelohnt? Response-Quote, Bestell-Quote oder Kaufquote: Worauf kommt es bei der Erfolgsmessung von Direct Mailings wirklich an? Bei der Antwort scheiden sich oftmals die Geister.

Eine Antwort darauf liefert das kostenlose eDossier „Erfolgsmessung von Mailings“. Laden Sie es sich gleich herunter.

Kennzahlen, die Auskunft über den Erfolg eines Direct Mailings geben

 
 

Gut gemachte Direct Mailings können die Empfänger im besten Falle in Käufer umwandeln.

Ist ein Direct Mailing bei zehn Prozent Response-Quote oder zwei Prozent an neuen Käufern erfolgreich? Worauf kommt es bei der Erfolgsmessung von Direct Mailings wirklich an? Das gleichnamige eDossier erklärt, welche Kennzahlen wichtig sind – von der Response-Quote, über die Bestell-Quote bis zur Kauf-Quote – und gibt Tipps zur Messung von crossmedialen Kampagnen. Das kompakte, dreiseitige eDossier steht im print.de-Shop zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Im kostenlosen eDossier wird darüber hinaus der Stellenwert von Direct Mailings im Allgemeinen heraus gearbeitet und beschrieben, was ein attraktives Direct Mailing ausmacht und wie es geschickt mit anderen Medien kombiniert werden kann – Stichwort: Multichannel-Publishing. Wie kann es geschickt mit anderen Medien kombiniert werden, um eine möglichst höhe Response zu erhalten und die Kundenbindung zu stärken? Eine Antwort gibt das eDossier "Erfolgsmessung von Mailings", das kostenlos im print.de-Shop heruntergeladen werden kann.

Das eDossier im Überblick:

Umfang: 3 Seiten
Inhalt: Was zählt wirklich, wenn der Erfolg einer Mailing-Aktion zu messen ist?
Preis: kostenlos

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Märkte

So viel Druck braucht die BW-Post

Den Briefkasten durch Gedrucktes mit Leben füllen

Für einen Postanbieter spielen gedruckte Briefe, Postkarten oder Werbekataloge eine große Rolle – keine Frage. Auch einzigartige Briefmarken für Jubiläen, Hochzeiten oder besondere Events gehören ins Repertoire. Doch darüber hinaus setzt die BW-Post auch in eigener Sache vorrangig auf Gedrucktes – und nutzt dabei die Individualität der Druckmöglichkeiten aus.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...