Weiterempfehlen Drucken

Download: "FSC und PEFC in der Diskussion"

Brauchen wir Umweltlabels wie FSC und PEFC?
 

Ein Interview in Deutscher Drucker 5/2017 hatte heftige Diskussionen um FSC und PEFC in Gang gesetzt.

Die Diskussion ist eröffnet: Ein Deutscher-Drucker-Interview mit dem Geschäftsführer der Aumüller Druck GmbH über seine Erfahrungen mit FSC/PEFC-Zertifizierungen hat eine heftige Debatte über deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie in Gang gesetzt. Der Titel des Beitrags aus Deutscher Drucker 5/2017 lautete: „Zertifizierer gängeln die Druckbranche“. Scheinbar hatte Christian Aumüller damit einen Nerv getroffen, denn zahlreiche Kommentare erreichten unsere Redaktion (zum Interview). Höchste Zeit also, das Thema ausführlicher zu behandeln.

Im E-Dossier „FSC und PEFC in der Diskussion – Brauchen wir Umweltlabels wie FSC und PEFC?“ kommen nun Befürworter und Gegner zu Wort und nehmen dabei kein Blatt vor den Mund. Befragt wurden dazu Drucker (Aumüller Druck, WKS-Gruppe), Printbuyer (Peek & Cloppenburg, Zeit-Verlag), Papierhersteller und –händler (Papier Union, Papyrus-Gruppe, Sappi Deutschland) sowie die Geschäftsführer der deutschen Vertretungen von FSC und PEFC selbst. Laden Sie sich das E-Dossier hier herunter.

Unter anderem wird im neuen E-Dossier den Fragen nachgegangen, welche Wünsche beziehungsweise Forderungen an die Organisationen FSC und PEFC gestellt werden, worin der Nutzen von Zertifizierungen liegt und wie die Zukunft von FSC und PEFC gesehen wird. Einige ausgewählte Zitate der Befragten: „FSC/PEFC kommt aus der Holzwirtschaft – und ist da sicherlich sinnvoll. Aber in der Druckindustrie sind wir zu weit weg vom Baum“ (Christian Aumüller, Geschäftsführer Aumüller Druck). „Der administrative Aufwand, der sich aus den FSC- oder auch PEFC-Zertifizierungen ergibt, ist enorm“ (Peter Goer, Sappi Deutschland). „Unsere Leistung besteht nicht in der Zertifizierung von Wald, sondern im Definieren von Standards“ (Dr. Uwe Sayer, FSC Deutschland).

Hier können Sie sich das E-Dossier zum Thema FSC und PEFC herunterladen.

Das E-Dossier im Überblick:

Umfang: 11 Seiten

Inhalt:

  • Vorwiegende Meinung: FSC und PEFC sind notwendig, aber...

Preis: 7,90 Euro

Der Artikel des E-Dossiers stammt aus DD17-18/2017

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Märkte

Download »Gedruckte Elektronik in der Praxis«

Biegsame Solarzellen, OLEDs und Fälschungsschutz: Wo wird gedruckte Elektronik schon großflächig eingesetzt?

Ob biegsame Solarzellen, interaktive Pharmaverpackungen oder geschwungene Displays im Autocockpit: Die gedruckte und organische Elektronik eröffnet einer Reihe von Branchen bislang noch ungeahnte technische und gestalterische Möglichkeiten. Aber – in welchen Bereichen wird Elektronik schon großflächig gedruckt und womit und worauf wird gedruckt? Das neue eDossier "Gedruckte Elektronik in der Praxis" gibt auf diese Fragen eine Antwort und wagt eine Prognose, wo künftige Märkte für gedruckte Elektronik liegen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...