Ohne Druck keine IT-Industrie


Die Krise ist überwunden. Die Stimmung im Hightech-Sektor hellt sich derzeit deutlich auf. 59 Prozent der IT- und Telekommunikations-Unternehmen in Deutschland erwarten im ersten Quartal 2010 ein Umsatzplus. Diese Entwicklung dokumentiert der jüngste Bitkom-Branchenindex, der gegenüber dem Vorquartal einen Sprung um 41 Punkte auf plus 35 Zähler machte. Damit liegt das Branchenbarometer wieder auf dem Niveau vom Sommer 2008. Basis der Angaben ist eine vierteljährliche Umfrage in der Branche.
Im Teilsegment Informationstechnik wird der Umsatz einer Bitkom-Prognose zufolge in Deutschland im Jahr 2010 um 1,4 Prozent auf 64,4 Mrd. Euro zulegen. Hintergrund sind steigende Investitionen der Unternehmen in neue IT-Systeme. Während das produzierende Gewerbe noch unter den Nachwirkungen der Wirtschaftskrise leidet, kehrt die Finanzwirtschaft als Investor zurück. Steigende IT-Ausgaben sind auch von Energieversorgern und der öffentlichen Hand zu erwarten.
Der Umsatz mit Software steigt 2010 voraussichtlich um 0,9 Prozent auf 14,4 Mrd. Euro. IT-Dienstleistungen (Wartung, Outsourcing-Services und andere) legen um 2,2 Prozent auf 33 Mrd. Euro zu. 2011 sind wieder Wachstumsraten von 4,1 Prozent für Software und 5 Prozent für IT-Dienste zu erwarten.
Die Umsätze mit IT-Hardware stabilisieren sich 2010 auf dem Vorjahresniveau von 17 Mrd. Euro. Der Verkauf von Notebooks wird 2010 um 11 Prozent zulegen. 70 Prozent aller verkauften PCs sind inzwischen mobile Geräte. Trotz des Stückzahlenwachstums wird der Umsatz leicht zurückgehen. Grund sind die sinkenden Preise

Mobile Anwendungen boomen. In der Telekommunikation werden die Umsätze im laufenden Jahr voraussichtlich um 1,1 Prozent auf 63 Mrd. Euro sinken. Im Jahr 2011 soll sich der Markt auf diesem Niveau stabilisieren.
Große strukturelle Veränderungen belasten diesen Sektor: Die Umsätze mit Sprachdiensten sinken und die Umsätze mit Datendiensten steigen rasant. Im Mobilfunk hat sich das Datenvolumen im Jahr 2009 auf 40 Mio. Gigabyte fast vervierfacht.
Davon profitieren die Netzbetreiber: Der Um­satz mit mobilen Datendiensten wird im Jahr 2010 um 8 Prozent auf 5,8 Mrd. Euro steigen. Einen enormen Schub bekommt das mobile Internet mit dem Erfolg moderner Smartphones. In Deutschland erwartet Bitkom im Jahr 2010 ein Absatzplus von 47 Prozent auf 8,2 Mio. Geräte.
Hingegen wird der Markt für digitale Unterhaltungselektronik Bitkom zufolge trotz Olympia und Fußball-WM um 1,2 Prozent auf 12,2 Mrd. Euro sinken. Die Olympischen Winterspiele und die Fußball-WM sorgen für eine hohe Nachfrage nach Flachbildfernsehern. Absatzzuwächse erzielen auch Blu-ray-Player, digitale Settop-Boxen und Spiel-Konsolen. Rückläufig sind aber die Verkäufe von Digitalkameras und MP3-Spielern.

Erschienen in: DD9/2010

Seite « 1 | 2
Anzeige

Firmen-Suche


Weiterempfehlen Drucken Heft-Abo

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Gallus enthüllt die Labelmaster

Das war die Drupa 2016

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Aktuelle Stellenangebote

Umfrage

Hat Ihr Drupa-Besuch im Nachhinein zu einer Investition geführt?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...