Weiterempfehlen Drucken

Print als „Pushmaschine“

Björn Eller erklärt auf dem Print Media Future Day die Möglichkeiten von Gutscheinwerbung.

Coupons & Gutscheine. Die Eller Repro+Druck GmbH hat sich ein besonderes Geschäftsfeld erarbeitet: Mit Gutscheinen und Coupons produziert das Unternehmen Printprodukte mit einem hohen Mehrwert für seine Kunden. Firmenchef Björn Eller erläuterte beim Print Media Future Day der HDM Stuttgart seine strategischen Überlegungen.

Die Eller Repro+Druck GmbH (Villingen-Schwenningen) arbeitet im Akzidenzbereich mit fünf Rollenoffsetmaschinen und stellt ausschließlich Werbung her. „Das, was Sie als Erstes wegwerfen, machen wir,“ scherzte Geschäftsführer Björn Eller auf dem Print Media Future Day der Hochschule der Medien (HDM) in Stuttgart. Wie Eller berichtete, hatte man beim Schwarzwälder Unternehmen gründlich darüber nachgedacht, welche Rolle Printprodukte in Zukunft einnehmen werden. Eller hatte durch seine starke Ausrichtung auf den Werbemarkt die Werbeflaute zu spüren bekommen. Was lag näher, als sich detailliert mit der Situation der Kunden auseinanderzusetzen.

Die Suche nach neuen Werbemöglichkeiten hat das Unternehmen letztlich auf das Gutscheingeschäft gebracht. „Billig einkaufen liegt im Trend,“ so Björn Eller. Was in den USA schon länger in großem Stil praktiziert wird, erfreut sich jetzt auch in Deutschland großer Beliebtheit. Der Wegfall des deutschen Rabattgesetzes in 2001 hat diesen Trend beschleunigt. Für Björn Eller ein entscheidender Punkt: Gutscheine und Coupons sind Printprodukte, die einen echten Mehrwert bieten. Informationen lassen sich auch durch andere Medien transportieren, doch die Möglichkeit, durch Gutscheine und Coupons Kunden anzusprechen, verleiht dem Printprodukt eine ganz spezielle Wertigkeit.

Werbemittel mit Vorteilen. Ein Gutschein oder Coupon garantiert dem Besitzer beim Einlösen einen klar definierten Nutzen. Der Unterschied zu anderen Werbearten besteht laut Eller darin, dass sich der Käufer exklusiv einen Rabatt verschaffen kann. Somit können werbetreibende Unternehmen ihr Kundenpotenzial sehr wirksam ansprechen und die Resonanz genau messen. Und im Gegensatz zu anderen Rabattaktionen muss der Werbetreibende nur demjenigen Kunden Nachlass gewähren, der direkt auf den Coupon reagiert – ein weitaus effektiveres System als allgemeine Preisrabatte. Der Impuls zum Kauf oder zur Teilnahme an einer Aktion ist bei Coupons besonders hoch. „Mit der Gutscheinwerbung kommen wir in einen Bereich, in dem Papier wieder einen Extra-Wert erhält,“ erklärt Björn Eller. Darüber hinaus setzen Gutscheine beim Käufer Hemmschwellen herab: Der Kunde braucht keine Kundenkarte und keine Registrierung. Gutgemachte Coupons sind selbsterklärend und lassen sich einfach verwenden. Das Motto lautet: sehen, abtrennen, aufbewahren und einlösen. Der Wertvorteil liegt im wahrsten Sinne des Wortes auf der Hand. „Print ist mit der Gutscheinwerbung eine Pushmaschine. Man wird gezielt ins Geschäft gelockt,“ fügt Eller hinzu. 

Eller Repro+Druck 

Die Eller Repro+Druck GmbH (Villingen-Schwenningen) beschäftigt rund 200 Mitarbeiter. 2009 machte das Unternehmen einen Umsatz von rund 38,5 Mio. Euro. Eller ist ausschließlich im Rollenoffset tätig und produziert Werbemittel. Gedruckt wird auf einer Octoman (440 x 660 mm), zwei Rotoman (959 x 620 mm) bzw. (959 x 570 mm) und zwei Heidelberg M600 (959 x 615 mm). Auf einer Bogenoffsetmaschine wird gestanzt und beidseitig mit UV- und Dispersionslack lackiert. In der Weiterverarbeitung produziert Eller unter anderem mit 14 Falzmaschinen, zwölf Mailer-Falzmaschinen, neun Etikettierautomaten, vier Postkartenklebern, vier Sammelheftern sowie vier Inkjet-Personalisierungssystemen.

Seite 1 | 2 »
Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Märkte

Download: Die Zukunft der Zeitungsdruckerei

Wie die Zukunft der Zeitungsdruckerei aussehen kann, hat eine Expertenrunde diskutiert

Für Zeitungsdruckereien waren die vergangenen Jahre mit einigen Schwierigkeiten verbunden. Da die Auflagen seit einiger Zeit kontinuierlich zurückgehen, mussten unter anderem Druckstandorte zusammengelegt oder Kapazitäten reduziert werden. Wie lasten Zeitungsverlage ihre Betriebe aus? Welche Möglichkeiten kann es geben, um als Zeitungsdruckerei auch in Zukunft erfolgreich zu sein?

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Das Sommerloch...

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...