Weiterempfehlen Drucken

Download: „Online Print Symposium 2014“

E-Business Print: Trends – Märkte – Praxis
 

Das eDossier "Online Print Symposium 2014" fasst die wichtigsten Aussagen der zweitägigen Veranstaltung zusammen.

Bekannte und erfolgreiche Online-Druckereien wie „Flyeralarm“, „diedruckerei.de“ oder „Wir machen Druck“ machen es vor: Sie setzen das Internet geschickt ein, um ihre Druckdienstleistungen zu vermarkten, neue Aufträge zu generieren und Ihren Kundenstamm über die eigene Region hinaus auszuweiten. Möglich wird dies durch Web-to-Print, die richtige Strategie und die passende Shop-Software.

Aber reicht das aus, damit sich auch andere Druckunternehmen erfolgreich als Onlinedruckerei am Markt etablieren können? Denn auch das E-Business Print hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt und neue Aspekte hinzugewonnen.

Um Trends, Märkte und die praktische Umsetzung des E-Business Print ging es auch Mitte Mai beim Online Print Symposium 2014. Wer nicht selbst dabei sein konnte, kann sich dank des 27-seitigen eDossiers „Online Print Symposium 2014“ dennoch einen Überblick über die wichtigsten Aussagen der Veranstaltung verschaffen. Laden Sie es sich jetzt kostenlos herunter.

Das Online Print Symposium, veranstaltet von der Fogra, Zipcon Consulting und dem Bundesverband Druck und Medien (BVDM), hat auch in diesem Jahr die wichtigsten Themen des E-Business Print aufgegriffen. So ging es beispielsweise um SoLoMo, der wachsenden Bedeutung von sozialen Netzwerken, lokalen Präferenzen und mobilen Internetzugängen im E-Business Print. Thematisiert wurden aber auch Geschäftsmodelle in allen Drucksparten, die Optimierung der Kundenansprache sowie das Thema Verkaufspsychologie. Wichtig sei, so waren sich Fogra, Zipcon Consulting und BVDM einig, dass sich das Online Print Business nicht den Themen verschließt, die auch andere E-Business-Bereiche bewegen.

Das  eDossier „Online Print Symposium 2014“ kann kostenlos im print.de-Shop heruntergeladen werden.

Viel diskutierte Themen waren auf dem Online Print Symposium 2014 in München auch „Multichannel“, „Touch Points“ mit den Kunden sowie technische und betriebswirtschaftliche Fragestellungen. Sabrina Tenschert von der Zipcon Consulting GmbH hat die wichtigsten Aussagen des Online Print Symposiums 2014, das unter dem Motto „E-Business Print: Trends – Märkte – Paxis“ stand, auf 27 Seiten zusammengefasst. Laden Sie sich das eDossier kostenlos herunter.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Management

Download: Branchenumfrage 2017

Was bringt die Industrie 4.0?

Die diesjährige Branchenumfrage konzentriert sich ganz auf das Thema Industrie 4.0. Wir haben 34 Branchenexperten aus Druckereien, Verbänden, Consulting und Zuliefererindustrie gefragt, wie ihre Einschätzung zu dem Hypethema ist. Eins wurde schnell klar: Es geht um nichts weniger als die Zukunft von Print.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

In welchem Produktsegment hat der Digitaldruck das größte Wachstumspotenzial?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...