Weiterempfehlen Drucken

Download: "Recht in der Druckbranche"

Arbeits- und sozialrechtliche Grundlagen
Justitia

Besonders im Arbeits- und Sozialrecht verändert und entwickelt sich die Rechtsprechung im Laufe der Zeit – zuletzt brachte der Mindestlohn viele Neuerungen mit sich. Für Geschäftsführer und Personalleiter ist es deshalb wichtig, aktuelle Vorschriften zu kennen und diese in der Praxis rechtssicher umsetzen zu können, um Stolperfallen zu vermeiden. Besonders bei sensiblen Bereichen wie Abmahnungen oder Kündigungen müssen Arbeitgeber zahlreiche Vorgaben beachten.

Oft ergeben sich im Alltag viele Fragen zur rechtssicheren Vorgehensweise in bestimmten Fällen. Welche Fristen sind bei Abmahnungen einzuhalten? Wie sind Gespräche des betrieblichen Eingliederungsmanagements zu führen? Was gibt es im Fall eines Betriebsübergangs zu beachten? Solche und ähnliche Fragen beantwortet das eDossier „Recht in der Druckbranche – Arbeits- und sozialrechtliche Grundlagen“. Es gibt einen umfassenden Überblick über wichtige gesetzliche Rahmenbedingungen für Geschäftsführer und Personalleiter der Druck- und Medienbranche. Laden Sie es sich gleich hier herunter.

Im ersten Teil des eDossiers steht besonders die aktuelle Lage zum Mindestlohn im Vordergrund. Zum Beispiel darf ein zusätzliches Urlaubsgeld und eine jährliche Sonderzahlung nicht auf den gesetzlichen Mindestlohn angerechnet werden. Anschließend geht das eDossier auf den speziellen Fall von Abmahnung ein und beschreibt die rechtssichere Vorgehensweise des betrieblichen Eingliederungsmanagements. Diese Regelung, die bei krankheitsbedingten Fehlzeiten von mehr als sechs Wochen im Jahr eintritt, ist Vielen nicht bekannt.

Mit Blick auf das Europarecht zeigt das eDossier im dritten Teil auf, welche Schwierigkeiten bei einem Betriebsübergang entstehen können und wie diese umgangen werden können. Hier stellen besonders die Auswirkungen auf bestehende Arbeitsverhältnisse den Veräußerer vor zahlreiche Herausforderungen. Informieren Sie sich hier.

Abschließend bietet das eDossier „Recht in der Druckbranche – arbeits- und sozialrechtliche Grundlagen“ eine umfangreiche Darstellung der arbeitsrechtlich und personalpolitischen Vorgehensweise bei der krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit von Mitarbeitern.

Das eDossier im Überblick:

Umfang: 9 Seiten

Inhalt:

  • Arbeitsrecht im Blick behalten
  • Arbeitsrecht für Führungskräfte
  • Wie wird der Betriebsübergang geregelt?
  • Wie geht man mit krankheitsbedingten Fehlzeiten um?

Preis: 7,90 €

Die einzelnen Beiträge des eDossiers stammen aus DD 12, 16-17, 20 und 22/2015.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Management

Download: Must-Have-Versicherungen für Druckereien

Mit diesen zehn Policen sichern Sie den Fortbestand Ihres Medienunternehmens

Einhundertprozentige Sicherheit gibt es nicht – niemand weiß das besser als ein Unternehmer! Völlig egal, ob es nun um den dauerhaften Erhalt von Geschäftsbeziehungen, die Verlässlichkeit von Partnern oder den Fortbestand und Erhalt von Produktionsmitteln und -gebäuden geht – ein Restrisiko bleibt immer. Doch gegen viele Risiken kann man sich heutzutage versichern, gegen einige andere wiederum ist der Abschluss einer Police praktisch zwingend erforderlich, da der Unternehmer und sein Betrieb ohne Absicherung sonst in ihrer Existenz gefährdet sind.

» mehr

Drupa 2016

Das war die Drupa 2016

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn größten Drupa-Aussteller

Wenn am 31. Mai die weltgrößte Druckfachmesse in Düsseldorf ihre Tore öffnet, werden sich über 1.700 Aussteller auf über 135.000 Quadratmetern den Messebesuchern präsentieren. Wir haben die 10 größten Aussteller der 16. Drupa für Sie zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Aktuelle Stellenangebote

Umfrage

Welcher Aspekt von Print 4.0 ist Ihnen am wichtigsten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

  • Manfred Werfel meint:

    Schön, dass es noch so feinsinnigen Humor gibt: "Eva-Maria Bauch, Geschäftsführerin Di... » mehr

  • Eminem meint:

    Ich verstehe die Aufregung der ganzen Diskussion nicht so richtig. Wenn die Lösung von... » mehr

  • AnDi meint:

    um eines vorweg zu sagen, ich bin weder Mitarbeiter von Landa noch von einem anderen He... » mehr

Services

Bitte warten...