Wirtschaftlicher Erfolg hängt auch vom Führungsstil ab


Der Grad der persönlichen Zufriedenheit, aber auch der Grad der Leistungsfähigkeit des einzelnen hängt in hohem Maße davon ab, in wie weit es im beruflichen Umfeld möglich ist, nach persönlichen Werten zu handeln. Wenn Denken, Fühlen und Handeln eine Einheit bilden, führt dies zu hoher Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit zwischen Führungskräften und Mitarbeitern. In der Bewertung von Führungsverhalten spielt der Umgang mit dem Wert Vertrauen eine große Rolle. Dabei fördern offene Kommunikation und Interaktion das Entstehen von Vertrauensbeziehungen und unterstreichen den Einfluss der Führung auf das Vertrauensniveau. Vertrauen stellt somit eine Ressource dar, die Handlungsmöglichkeiten erweitert.

Ergebnisse können sein, dass ein größerer Austausch von Ideen und Emotionen sowie eine größere Offenheit unter den Menschen im Unternehmen herrschen. Auch ist eine höhere Motivation zur Umsetzung von Entscheidungen mit einer intensiveren Suche nach Handlungsmöglichkeiten dem vertrauensvollen Umgang miteinander zu- zuschreiben (Stähle, 1999). Nach Anselm Bilgri (2009) erwächst auf dem Boden des Vertrauens das gegenseitige Dienen als höchste Form einer Kultur, die ein Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen kennzeichnet. Hierbei ist auch die Grenzsituation des Ausgenutztwerdens dem Erfolgspotenzial gegenüberzustellen. Jedoch wird mit Vertrauen Komplexität reduziert, Kontrollaufwand gespart und somit Zeit für produktive Tätigkeiten gewonnen. Vertrauen hilft, Transaktionskosten zu verringern. Vertrauen wächst auf dem Nährboden von bewältigten Bewährungsproben.

Eine solche auf Vertrauen aufgebaute und damit belastbare Führungskultur erfordert Menschen mit Fähigkeiten, die im Zuhören und Stellungnehmen, im Feedbackgeben liegen. Wichtig dabei ist es, den Überblick zu behalten, lösungsorientiert vorzugehen, eigene Werte- und Rollenklarheit zu haben und die Bereitschaft, sich selbst auch kritisch zu hinterfragen.

Der Autor Prof. Dr.-Ing. Heinrich Witting ist Professor für Unternehmensführung in der Druck- und Verlagsindustrie an der Hochschule der Medien in Stuttgart.
Erschienen in DD 36/2009

Seite « 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Anzeige

Firmen-Suche


Weiterempfehlen Drucken Heft-Abo

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...