Weiterempfehlen Drucken

Die Bilanz: Chance für neue Strategien

Jahresabschluss. Dieser zweiteilige Beitrag zeigt, was Druckereien aus ihrer Bilanz lernen können – und wie sich diese Erkenntnisse als Anregung für neue Konzepte nutzen lassen.

Beim Stichwort Bilanz stöhnen die meisten Drucker. Sie denken sofort an den Zeitaufwand für Inventur und Bewertung, der anderweitig nutzbringender eingesetzt werden könnte. Viele schieben daher diese „Sträflingsarbeiten“ vor sich her, mahnt selbst der Steuerberater nicht zur Eile. Schließlich lassen sich durch eine späte Abgabe von Bilanz und Steuererklärung Steuernachzahlungen weitgehend zinsfrei auf später verlegen.

Wenn aber das Geschäftsergebnis unter dem des Vorjahres liegt? Dann hat man länger auf Steuerrückzahlungen zu warten und auf einen Steuerbescheid, der reduzierte Steuer-vorauszahlungen gestattet. Erst ein fertiger Jahresabschluss verweist auf Stärken wie Schwächen des Betriebes, die es zu fördern oder zu bekämpfen gilt. Daher bewertet eine kreditgebende Bank eine späte Bilanz-Vorlage nach Basel II als Qualitätsmangel des kaufmännischen Managements ihres Kunden – mit entsprechend nachteiligen Folgen für die Gestaltung der Kreditkonditionen. Erweist sich doch ein Jahresabschluss als Fundgrube für Anregungen aller Art, die es frühzeitig zu nutzen gilt.

Verlust von Großkunden. Beispielhaft werden in diesem Beitrag die drei letzten Jahresabschlüsse einer alteingesessenen Druckerei in einer norddeutschen Kleinstadt analysiert (siehe Tabelle Seite 10): Anfang 2006 konnte ein namhaftes Unternehmen als Kunde gewonnen werden, mit dem ein Jahresumsatz von rund 300000 Euro erwirtschaftet wurde. Ein Jahr später konfrontierte der Kunde die Druckerei jedoch mit Forderungen nach hohen Preiszugeständnissen, die diese Geschäftsverbindung zu einem Verlustträger gemacht hätten. Da der Drucker das Ansinnen des Unternehmens ablehnte, wanderte es zur Konkurrenz ab. Zwei weitere Großkunden, die zusammen rund 300000 Euro zum Umsatz des Betriebes beigesteuert hatten, forderten nahezu zeitgleich ebenfalls überhöhte Zugeständnisse: insgesamt also ein Umsatzminus von knapp 600000 Euro durch den Verlust von drei Großkunden in 2007. In der Folge trennte sich der Druckereiinhaber darum von einem Mitarbeiter. Da intensive Bemühungen, neue Kunden zu akquirieren scheiterten, musste er 2008 einen weiteren Mitarbeiter entlassen.

Seite 1 | 2 | 3 | 4 »
Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Management

Download: Must-Have-Versicherungen für Druckereien

Mit diesen zehn Policen sichern Sie den Fortbestand Ihres Medienunternehmens

Einhundertprozentige Sicherheit gibt es nicht – niemand weiß das besser als ein Unternehmer! Völlig egal, ob es nun um den dauerhaften Erhalt von Geschäftsbeziehungen, die Verlässlichkeit von Partnern oder den Fortbestand und Erhalt von Produktionsmitteln und -gebäuden geht – ein Restrisiko bleibt immer. Doch gegen viele Risiken kann man sich heutzutage versichern, gegen einige andere wiederum ist der Abschluss einer Police praktisch zwingend erforderlich, da der Unternehmer und sein Betrieb ohne Absicherung sonst in ihrer Existenz gefährdet sind.

» mehr

Gallus enthüllt die Labelmaster

Das war die Drupa 2016

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Aktuelle Stellenangebote

Umfrage

Hat Ihr Drupa-Besuch im Nachhinein zu einer Investition geführt?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...