Ein konsequentes Mahnwesen sorgt für finanzielle Stabilität


Konsequentes Mahnwesen. Das Problem einer kopflastigen Kundenstruktur wurde bereits im ersten Teil des Beitrags angesprochen. Das durchschnittlich beanspruchte Debitorenziel, nach der Formel ermittelt, liegt – auch im Branchenvergleich – ungewöhnlich hoch und birgt gerade für einen Dienstleister nicht unerhebliche Risiken in sich. Wächst doch das Debitoren-Ausfallrisiko mit zunehmendem Rechnungsalter überproportional.

In 2006 musste das Unternehmen einen Forderungsausfall von 20000 Euro verkraften. Bereits 2005 führte ein Anlagenverkauf zu einem Buchverlust, da die Maschine nur unter dem Buchwert verkauft werden konnte. Diese Ausfälle sollten eine Lehre sein. Treffen Sie klare Zahlungsvereinbarungen und sorgen Sie für ein konsequentes Mahnwesen, an dem es unser Betrieb sichtlich fehlen ließ. Über größere Stammkunden empfiehlt sich alljährlich eine Bankauskunft über die eigene Hausbank einholen zu lassen, um auf Bonitätsverschlechterungen möglichst frühzeitig reagieren zu können.

Eigenkapital für Stabilität. Zwei Aufgaben fallen dem Eigenkapital zu: Langfristige Finanzierungsquelle für den Betrieb zu sein und Garant für die Standfestigkeit des Unternehmens. Es hat eingetretene Verluste und nicht erwirtschaftete Privatentnahmen aufzufangen. Da eine unzureichende Eigenkapitaldecke die Firmenexistenz bedroht, erwarten Kredit gebende Banken bei Betrieben ohne Immobilienbesitz eine Eigenkapitalquote von mindestens 15 Prozent der Bilanzsumme, bei bestehendem Immobilienbesitz entsprechend mehr.

Seite « 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 »
Anzeige

Firmen-Suche


Weiterempfehlen Drucken Heft-Abo

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Das war die Drupa 2016

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Hat Ihr Drupa-Besuch im Nachhinein zu einer Investition geführt?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...