Ein konsequentes Mahnwesen sorgt für finanzielle Stabilität


Cash Flow. Vom Grundsatz her verweist der Cash Flow auf die Innenfinanzierungskraft eines Unternehmens. Er errechnet sich aus:

Diese Größe deckt aber auch Veränderungen der Gewinnqualität auf. Führte beispielsweise allein ein Auslaufen von Abschreibungen zu einer Gewinnsteigerung, lässt dies der Cash Flow erkennen. Allerdings bedarf die Cash-Flow-Größe einer Ergänzung: Sie ist um Tilgungsverpflichtungen zu kürzen sowie – bei Gewerbebetrieben, Einzelfirmen, OHGs und KGs – um unabdingbare Privatentnahmen von Inhabern und Vollhaftern. In Fall unseres Druckunternehmens kann er natürlich lediglich der Verbesserung der völlig unbefriedigenden Anlagendeckung dienen.

Fazit. Die in diesem Beitrag analysierten Punkte können Druckereien als Anregung zur Verbesserung ihrer Bilanz dienen – dem Ideenreichtum des Druckers sind dabei keine Grenzen gesetzt. Sie entfalten jedoch nur volle Wirkung, wenn Sie

  • Ihren Steuerberater alljährlich zu einer raschen Fertigstellung Ihres Jahresabschlusses drängen. Dazu bedarf es freilich auch einer geordneten Buchführung und
  • nach dessen Fertigstellung binnen zwei Wochen konsequent und zügig nach der oben dargestellten Methodik durchzuarbeiten.

Dazu gehört selbstverständlich auch die konkrete Umsetzung der Vorhaben, die Sie für Ihren Betrieb als sinnvoll erachten konnten.

Autor: Michael Bandering
Erschienen in DD 18/2009

Seite « 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Anzeige

Firmen-Suche


Weiterempfehlen Drucken Heft-Abo

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Planen Sie, 2018 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...