Weiterempfehlen Drucken

Richtig kommunizieren

Soziale Netzwerke wie Facebook, Xing oder Twitter sind die Marktplätze der Neuzeit.

Soziale Netzwerke. Die sozialen Netzwerke Facebook, Xing oder Twitter werden von den meisten Usern genutzt, um sich mit ihren Freunden und Bekannten zu unterhalten oder um neue Kontakte zu knüpfen. Wenn einige Punkte beachtet werden, können diese Seiten aber auch dabei helfen, das eigene Unternehmen voranzubringen.

Die digitale Revolution in den Wohnzimmern hat längst stattgefunden. Man geht aktuell davon aus, dass 50 Millionen Menschen in Deutschland das Internet nutzen. 70 Prozent der deutschen Haushalte sind täglich online. 34 Prozent davon nutzen private Netzwerke und Communities zur Kommunikation mit anderen Menschen. Man trifft Freunde längst nicht mehr nur in der Kneipe um die Ecke, sondern immer mehr am Computer-Bildschirm. Sie können also davon ausgehen, dass Ihre Mitarbeiter schon dort sind: zumindest in ihrer Freizeit. Aber wie sieht es denn bei unseren Druckereien aus? Kommunikation unter Druckern. Unsere Druckbetriebe zählen traditionell eher zu den so genannten „alten“ Medien: Kommunikation auf Papier – gedruckte Information und Werbung.

Klar, auch Druckereien mussten sich in den letzten Jahren im Bereich Produktion intensiv mit der Datenrevolution auseinandersetzen. Die tägliche Arbeit am Computerbildschirm ist schon nicht mehr wegzudenken. Doch wie ist es mit Ihrer eigenen Kommunikation? Wie gewinnen Sie mit Ihrer Druckerei heute neue Kunden, wie pflegen Sie Ihre vorhandenen Kontakte? Muss ein Umdenken stattfinden? Es stellt sich die Frage, ob klassische Marketingstrategien überhaupt noch Ihre Zielgruppen erreichen können? Ist es daher nicht sinnvoll, soziale Netzwerke in die Unternehmenskommunikation einzubeziehen?

Marktführer. Zunächst einmal zu Anfang eine kurze Beschreibung, um was es geht: Die Netzwerke, die sich in den letzten Jahren durchgesetzt haben und den größten Zulauf haben, sind in Deutschland Facebook, Twitter und Xing. Die veröffentlichten Zahlen über die Nutzung gehen sehr stark auseinander. Nach meinen Recherchen nutzen im deutschsprachigen Raum aktuell circa 8,6 Mio. Menschen Facebook, 3,7 Mio. Menschen Xing und 1,8 Mio. Menschen Twitter. Wichtig für Sie als Druckerei sind aber natürlich weniger diese Zahlen, sondern die Frage, wo sich Ihre Zielgruppen tummeln, wo also Ihre Kunden zu finden sind. Und dazu gibt es sehr wenige verlässliche Fakten. Über die unterschiedliche Form und die  unterschiedlichen Möglichkeiten, die die drei Netzwerke anbieten, kann  man für sich vielleicht das geeignetste Netzwerk finden. Deshalb hier die Kurzbeschreibung der verschiedenen Netzwerke:

Seite 1 | 2 | 3 »
Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Management

Download: Must-Have-Versicherungen für Druckereien

Mit diesen zehn Policen sichern Sie den Fortbestand Ihres Medienunternehmens

Einhundertprozentige Sicherheit gibt es nicht – niemand weiß das besser als ein Unternehmer! Völlig egal, ob es nun um den dauerhaften Erhalt von Geschäftsbeziehungen, die Verlässlichkeit von Partnern oder den Fortbestand und Erhalt von Produktionsmitteln und -gebäuden geht – ein Restrisiko bleibt immer. Doch gegen viele Risiken kann man sich heutzutage versichern, gegen einige andere wiederum ist der Abschluss einer Police praktisch zwingend erforderlich, da der Unternehmer und sein Betrieb ohne Absicherung sonst in ihrer Existenz gefährdet sind.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...