Der „richtige” Steuerberater: Das sollte er Ihnen bieten


Soll der Steuerberater gleichzeitig auch als Unternehmensberater fungieren, setzt das eine besondere Qualifikation voraus – ein betriebswirtschaftliches Studium ist hier von Vorteil.

Die Fachkompetenz. In den letzten Jahren wurden die Hürden für den erfolgreichen Abschluss der Steuerberaterprüfung kontinuierlich erhöht. So wächst die Zahl der Steuerberater, die ihr unterschiedliches steuerliches Spezialwissen in gemeinsame Sozietäten einbringen – zum Vorteil ihrer Mandanten, denen damit ein geballtes Know-how zur Seite steht. In diesen Gemeinschaftskanzleien sitzt regelmäßig zumindest ein Berater, der auch über ein abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium verfügt und somit eine umfassendere Beratung anbieten kann. Betrachtet doch mancher Berater alle betrieblichen Vorgänge ausschließlich durch die Steuerbrille und verliert damit den unabdingbaren wirtschaftlichen Überblick. Vor einseitiger Betrachtungsweise sind in der Regel auch die Mandanten eines Steuerberaters außerhalb einer Gemeinschaftskanzlei gefeit, wenn dieser ein betriebswirtschaftliches, zusätzlich vielleicht sogar auch ein juristisches Studium erfolgreich abgeschlossen hat.
Angesichts des Regelungsdrangs des Gesetzgebers ist der Steuerberater mehr denn je gefordert, sich über Gesetzesänderungen wie Rechtsprechung stets auf dem Laufenden zu halten; und wehe dem Mandanten, dessen Berater diese Pflichten vernachlässigt. Informiert sich nämlich ein Steuerberater nicht laufend, kann deswegen sein Mandant nicht etwa aus Billigkeitsgründen auf Nachsicht durch das Finanzamt hoffen.

Wichtige Fragen. Der Laie ist gewöhnlich genau so überfordert, die fachliche Qualifikation eines Steuerberaters zu beurteilen, wie er die Kompetenz eines Arztes oder eines Anwalts sicher einschätzen kann. Neben den bereits angesprochenen Fragen sollte man sich daher für die berufliche Vergangenheit des Steuerberaters interessieren:

  • Seit wann besteht die Praxis?
  • War der Praxisinhaber etwa früher beim Finanzamt tätig?
  • Bietet er Referenzen an?
  • Wer sind gegebenenfalls die „Vorzeige-Mandanten”?

Bei Empfehlungen durch Bekannte ist deren Fachkompetenz zu beachten, denn Freundlichkeit des Beraters allein bedeutet noch lange keine Fachkompetenz. Wenn auch die Innung auf Anfrage keine Empfehlungen ausspricht, bekommt man dort von seinem Gesprächspartner vielleicht doch einen „privaten Tipp”.
Das Qualifikationsproblem stellt sich bei Wirtschaftsprüfern nur selten – es sei denn, es handelt sich um eine Wirtschaftsprüfer-GmbH, die sich auf die „Begleitung” von Steuersparmodellen spezialisiert hat.

Seite « 1 | 2 | 3 »
Anzeige

Firmen-Suche


Weiterempfehlen Drucken Heft-Abo

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Gallus enthüllt die Labelmaster

Das war die Drupa 2016

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Aktuelle Stellenangebote

Umfrage

Hat Ihr Drupa-Besuch im Nachhinein zu einer Investition geführt?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...