Weiterempfehlen Drucken

Download: "Die Pixelmacher 2: CTP-Marktübersicht 2016"

CTP-Systeme und ihre Leistungsmerkmale
 

Das richtige CTP-System kann bei Neu- oder Ersatzinvestitionen erhebliche Rationalisierungspotenziale generieren.

Die Druckformherstellung für den Akzidenz-Offsetdruck ist mit einem hohen Zeit- und Kostenaufwand verbunden. Umso wichtiger ist die Wahl der passenden Computer-to-Plate-Systeme. 2013 listete bereits die erste CTP-Marktübersicht über 100 Systeme und deren technische Daten auf. Seitdem hat sich der Markt stark verändert, chinesische Hersteller wie Amsky und Cron sind neu dazugekommen, andere Anbieter sind vom Markt verschwunden.

Im ersten Teil des E-Dossiers werden die CTP-Systeme für die Bebilderung von konventionellen und fotopolymeren Druckplatten sowie für Druckplatten auf Polyesterbasis verglichen. Im zweiten Teil folgen die CTP-Systeme, die für die Bebilderung aller thermischen Druckplatten sowie für das Inkjet-CTP eingesetzt werden. Das Angebot im Bereich der Bebilderung konventioneller UV-Druckplatten und im Bereich der Bebilderung von Thermodruckplatten hat stark zugenommen, während es in allen anderen Bereichen abgenommen hat.

Insgesamt werden die CTP-Systeme nach folgenden Kriterien verglichen:

  • Welche Energiequelle wird genutzt?
  • Welche Auflösungen sind möglich?
  • Maximales Plattenformat?
  • Minimales Plattenformat?
  • Maximaler Durchsatz pro Stunde?
  • Verfügt das CTP-System über ein integriertes Stanzsystem?
  • Gibt es ein automatisches Plattenhandling?

Mit diesem umfangreichen Datenmaterial bietet diese Marktübersicht eine wertvolle Entscheidungshilfe bei der Investition in ein neues CTP-System. Hier können Sie sich das neue E-Dossier herunterladen.

Neben der übersichtlichen tabellarischen Auflistung aller aktuellen CTP-Systeme, gibt das E-Dossier zudem einen detaillierten Einblick in die System-Architekturen von CTP-Belichtern. Darüber hinaus bietet es wertvolle Hinweise zur Kostenkalkulation bei Druckplatten.

Eine hervorragende Entscheidungshilfe für alle, die in ihre Druckvorstufe investieren wollen. Das E-Dossier mit insgesamt acht Seiten und über 80 CTP-Systemen im Überblick steht ab sofort im print.de-Shop zum Download bereit.

Das eDossier im Überblick: 

Umfang: 8 Seiten mit über 80 CTP-Systemen im Vergleich

Inhalt:

  • Bebilderung konventioneller und fotopolymerer Druckplatten sowie Platten auf Polyesterbasis
  • Bebilderung aller thermischen Druckplatten sowie Inkjet-CtP 

Preis: 29,90 Euro

Laden Sie sich die Marktübersicht im print.de-Shop herunter.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Medienvorstufe

Download: Die große CTP-Marktübersicht 2016

Übersicht der CTP-Systeme und -Druckplatten als Bundle

Eine Marktübersicht der kommerziellen CTP-Systeme erfüllt ohne die Auflistung der entsprechenden Druckplatten nur zum Teil ihren Zweck. Analog zu den Übersichten der CTP-Systeme in fünf Gruppen listet die Marktübersicht zu CTP-Druckplatten deshalb aktuell angebotene Platten von Herstellern wie Agfa, Fujifilm oder Heidelberg mit ihren Leistungsmerkmalen auf. Sichern Sie sich die beiden Marktübersichten zu CTP-Systemen und zu CTP-Druckplatten jetzt im günstigen Bundle!

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...