Weiterempfehlen Drucken

Xpress 8.1: Aufgepeppt

Der PDF-Export in Xpress 8.1 unterstützt nun native Transparenzen, womit viele Probleme bei der Druckausgabe wegfallen, die durch das Flachrechnen entstehen können.

Layoutsoftware. Xpress 8.1 enthält nicht nur die üblichen Bugfixes, sondern auch interessante und mitunter überfällige, neue Funktionen. Wir haben uns das Update genauer angeschaut.

Die Fehlerbehebungen in Xpress 8.1 sind umfangreich und betreffen unter anderem die Druckausgabe und das Handling. Beispielsweise war es in Xpress 8 auf einmal nicht mehr möglich, Objekte hinter einer Gruppe durch die Tastenkombination Shift-Alt-Befehlstaste auszuwählen. Dies funktioniert in Xpress 8.1 wieder wie gewohnt. Die neue Version soll auch schneller arbeiten, während des Layoutens an verschiedenen Testdokumenten fällt das aber nicht besonders auf.

Native Transparenzen. Schneller geworden ist auf jeden Fall das Erzeugen von PDF-Dateien, denn diese dürfen nun native Transparenzen enthalten. Auf diese Weise entfällt das aufwändige Flachrechnen, die PDFs werden kompakter und Probleme bei der Belichtung geringer. Auch das nachträglich Optimieren oder gar Editieren solcher PDFs fällt leichter, da überlappende, transparente Bereiche nicht mehr in unzählige Einzelobjekte gesplittet werden müssen. Quark stützt sich in Sachen nativer Transparenzen auf die PDF-Marks-Konstrukte von Adobe, die innerhalb einer Postscriptdatei eingebettet werden. Das bedeutet, dass Xpress für die PDF-Erzeugung nach wie vor den Umweg über eine Postscriptdatei geht. Im Layout importierte PDF-Grafiken mit echten Transparenzen müssen deshalb wie gehabt flach-gerechnet werden. Das Support-Dokument weist hierbei auf Probleme mit überdruckenden Elementen hin und empfiehlt, Grafiken mit echten Transparenzen besser vorher flachzurechnen. Auch Ebenen lassen sich nun beim PDF-Export erhalten.

Die Skalierungsfunktion offeriert zahlreiche Optionen und kommt auch mit Tabellen klar.

Praktische Helfer. Quark hat endlich weitere Bestandteile der bereits für Xpress 7 kostenlosen Xpert Pro Tools für Version 8.1 angepasst und diese dabei verbessert. Die Skalierungsfunktion ermöglicht die exakte Größenänderung von Layoutelementen und Gruppen. Zahlreiche Optionen legen dabei fest, welche Parameter bei der Skalierung erfasst werden. Neu in Version 8.1 ist die Größenanpassungen von Tabellen. Die Elementeigenschaft Schlagschatten hat Zugang in die Objektstile gefunden und kann gesucht und ersetzt werden. Die Rechtschreibprüfung ist komfortabler und erlaubt das Springen zwischen Dialogbox und Text. Trennausnahmen lassen sich aber leider immer noch nicht ex- und importieren. Xpress warnt endlich, wenn Schriftstile wie fett und kursiv verwendet werden, die in der Schrift nicht vorhanden sind. Texte lassen sich ohne Formatierungen einfügen, Formatierungen werden aber sowieso nur innerhalb Xpress erkannt. Alles in allem: Ein lohnendes Update, das Xpress-Anwender nicht missen sollten.

Erschienen in DD 26/2009

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Medienvorstufe

Download "Prozessfreie Druckplatten: Wirtschaftlich trotz höherer Preise?"

Ein Wirtschaftlichkeitsvergleich zeigt das Potenzial der prozessfreien Druckplatten auf

Als prozessfreie Druckplatten bezeichnet werden Druckformen für den Offset, die direkt nach ihrer Belichtung im CtP-System in die Druckmaschine eingespannt werden können und sofort verdruckbar sind. Die Platte wird durch das Feuchtwasser entschichtet, die losgelöste nichtdruckende Schicht über die ersten Makulaturbögen aus der Maschine geführt. Ein chemischer Entwicklungsprozess ist nicht mehr nötig. Für Druckereien können solche Platten zugleich einen verbesserten Workflow, aber auch die Optimierung ihrer Umweltbilanz bedeuten – nicht zuletzt durch den Wegfall aller mit der konventionellen chemischen Entwicklung zusammenhängenden Kosten und Probleme. Trotzdem haben sich die Platten, die inzwischen sowohl von Fujifilm, als auch von Kodak und Agfa Graphics angeboten werden, noch nicht auf breiter Front durchgesetzt.

» mehr

Das war die Drupa 2016

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Hat Ihr Drupa-Besuch im Nachhinein zu einer Investition geführt?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...