Weiterempfehlen Drucken

Wie ist der zulässige Farbabstand von Faltschachteln im Bogenoffsetdruck?

Dreidimensionaler Farbraum mit den Achsen „schwarz – weiß“ (L*), „grün – rot“ (a*) und „blau – gelb“ (b*).

Ein Gutachter berichtet aus der Praxis (63). Obwohl eine Bogenoffsetdruckerei schon seit Jahren spezielle Faltschachteln zweifarbig mit Sonderfarben druckt, häuften sich plötzlich die Reklamationen. Der Kunde behauptete, dass der gemessene Farbabstand bestimmter Farben zu hoch ist. Druckerei und Kunde einigten sich darauf, unseren Sachverständigen zur Begutachtung der reklamierten Faltschachteln zu beauftragen.

Bis heute gibt es keinen Prozess-Standard für den Verpackungsdruck, hergestellt im Bogenoffset-Verfahren. Da zwischen Druckerei und Kunde niemals zulässige Grenzwerte definiert wurden, ist zur Vermeidung weiterer Streitigkeiten über die Druckqualität die Erarbeitung von Sollvorgaben unerlässlich.

Farbabstand. Der Farbabstand wird mit ∆E (Delta E) bezeichnet und gibt den Farbabstand im dreidimensionalen Farbraum zwischen zwei Farborten an. Der Wert von ∆E ist im dreidimensionalen Farbraum (L*, a*, b*) der kürzeste Abstand zwischen zwei Farborten. Dieser Farbabstand ∆E kann rechnerisch aus den Farbkoordinaten der einzelnen Farborte bestimmt werden. In der Abbildung ist das dreidimensionale Farbkoordinatensystem mit den Achsen „schwarz – weiß“ (L*), „grün – rot“ (a*) und „blau – gelb“ (b*) dargestellt. Ist der Farbabstand null, so handelt es sich um ein und denselben Farbort. Ein Unterschied in der Wahrnehmung der Farbe liegt nicht vor.

Bewertungen von ∆E. Die Wahrnehmung von Farbabständen, auch als Farbdifferenzen bezeichnet, ist stark subjektiv geprägt. Ein erfahrener Drucker wird Farbabstände mit dem „unbewaffneten“ Auge erkennen, welche von einem anderen Betrachter nicht erkannt werden. In der Literatur wird bereits bei einem Farbabstand ∆E zwischen 4,0 und 5,0 von einem wesentlichen Farbunterschied gesprochen, der selten toleriert werde. Bei Farbabständen größer als 10,0 handelt es sich nach Literaturangaben bereits um eine andere Farbe. Diese Bewertungen sind aus Sicht des Sachverständigen sehr pauschal und geben auch keinerlei Aufschluss darüber, mit Hilfe welchen Druckverfahrens die Farben verdruckt wurden. Außerdem werden in der Literatur keine Aussagen zur Art des Bedruckstoffes, der Finishbehandlung, der verwendeten Druckfarben et cetera getroffen.

Farbabstand beim Verpackungsdruck. Nach dem heute praktizierten Stand der Technik sind die maximal zulässigen Farbabstände immer abhängig vom Druckauftrag zu definieren. Dabei spielen vor allen Dingen verwendeter Bedruckstoff, Sonderdruckfarben, mögliche Finishbehandlungen und Zustand der Druckmaschine eine wesentliche Rolle. In vorliegendem Fall wurden vom Sachverständigen die folgenden Grenzwerte für die Farbabstände festgelegt: Farbabstände bei dunklen Druckfarben sind leichter wahrnehmbar, verglichen mit hellen Druckfarben. Der Begriff der einfachen Standardab­weichung bedeutet, dass maximal 32 Prozent der produzierten Druckaufträge in dieses Fenster von ∆E fallen dürfen. Der Rest darf die zulässigen Werte von 2,5 (dunkle Druckfarbe) beziehungsweise 3,5 (helle Druckfarbe) nicht überschreiten.

Seite 1 | 2 »
Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Schadensfälle

Verunreinigtes Waschmittel verursacht hohen Schaden an Waschbalken

Ein Gutachter berichtet aus der Praxis

An einer Bogendruckmaschine wird das Waschergebnis beim automatischen Reinigen der Gummitücher mit Hilfe von Waschbalken immer schlechter. Manche Bereiche der Gummituchoberfläche wurden gar nicht mehr sauber. Im Auftrag der Maschinenbruchversicherung wurde unser Sachverständiger gebeten, die Ursache und den Schadensumfang der defekten Waschbalken herauszufinden.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...