Gutachterfall: Nicht ausgehärtete UV-Tinte sorgt für fehlerhafte Werbebanden


 

Abbildung 2: Druckmuster nach Wassereinwirkung (rote Markierungen).

Drucktinten

Jetzt erfolgte die Untersu­chung der verwendeten Drucktinten. Mit Hilfe der Air-Brush-Technik wurden die einzelnen Drucktinten auf PVC-Streifen in verschiedenen Schichtdicken aufgebracht. Nächster Schritt: Die Messung der ­Farborte an den Mustern und die Heranziehung der Proben, die den Vorgaben des PSO entsprachen, für die Härtungsprüfung. Die auf PVC aufgebrachten UV-Drucktinten wurden mittels eines Labor-Trockners gehärtet und mit dem UV-Cure-Check des Gleitreibungskoeffizienten gemessen. Anschließend erfolgte eine erneute Härtung und Messung der Proben, bis sich der Gleitreibungskoeffizient nicht mehr veränderte. Bei unverändertem Gleitreibungskoeffizient sind die Proben ausgehärtet. Die Strahlungsdosis bei der Aushärtung betrug 35 mJ/cm² pro Trocknerdurchlauf.

Die UV-Drucktinten Schwarz, Cyan und Magenta waren bereits nach einem Durchlauf durch den UV-Trockner vollständig ausgehärtet. Bei der UV-Drucktinte Gelb konnte auch bei mehrmaligem Trocknerdurchlauf keine hinreichende Aushärtung erzielt werden.
 

Ergebnis

Die UV-Tinte Gelb konnte auch bei mehrmaligem Durchlauf durch den UV-Trockner nicht hinreichend ausgehärtet werden. Diese gelbe UV-Tinte ist für die mangelhafte Aushärtung des Farbaufbaus auf den bedruckten Werbebanden verantwortlich. In dieser Tinte befinden sich nur unzureichende beziehungsweise unwirksame UV-Initiatoren. Dadurch ist keine ausreichende Durchhärtung des kompletten Farbaufbaus gewährleistet. Die Ausführungen lassen den Schluss zu, dass die Verantwortung für den entstandenen Schaden beim Hersteller der UV-Drucktinte Gelb liegt.

Problemfälle aus der Druckindustrie 

Der Autor Dr. Colin Sailer, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Druckmaschinen, Offset- und Tiefdruck, berichtet aus der Praxis. Er betreibt ein Ingeni­eur- und Sachverständigenbüro.

 E-Mail: colin.sailer@web.de
 Tel.: 089/69388594
 www.print-und-maschinen­bau.de

Seite « 1 | 2
Anzeige

Firmen-Suche


Weiterempfehlen Drucken Heft-Abo

Leserkommentare (1)

Jan Lukat | Dienstag, 10. März 2015 12:26:03

Nicht ausgehärtete UV-Tinte sorgt für fehlerhafte Werbebanden

Ich kenne dieses Verhalten – doch leider ist die Lampenstärke nicht alleine für die Aushärtung verwantwortlich. Bei uns hier vor Ort nimmt die Stärke der Lampe ab einem gewissen Zeitpunkt auch über Monate hinweg nicht mehr ab, aber die Trocknung lässt nach. Da muss also noch etwas anderes sein – die Wellenlänge des Lichtes ändert sich vielleicht?

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...