Weiterempfehlen Drucken

Wie stark schadet Rost den Seitenwänden einer Rotation?

Abbildung 1a: Eisengussprobe von der Außenseite der Seitenwand.

Ein Gutachter berichtet aus der Praxis (17). Eine ein Jahr alte Zeitungsdruckmaschine zeigt an den innen liegenden Oberflächen der Seitenwände sichtbaren Rost. Im Auftrag vom Maschinenhersteller und Kunden sollten in einem außergerichtlichen Gutachten Schadensursache, mögliche Folgeschäden, Schadenshöhe und -beseitigung dokumentiert werden.

Nach einem Jahr stellte der Betreiber einer Zeitungsdruckmaschine Rostbefall auf den Innenseiten der Seitenwände seiner Druckmaschine fest. Für ihn stellte sich nun die Frage, ob hieraus Folgeschäden, zum Beispiel an den Lagern der Druckzylinder, entstehen können. Antworten auf die Fragen nach Schadensursache und Schadensbehebung sollten ebenfalls im Einvernehmen mit dem Maschinenhersteller geklärt werden.

Untersuchung. Mit Hilfe von zylindrischen Proben, die aus dem gleichen Eisengussmaterial wie die Seitenwände der Druckmaschine hergestellt wurden, sollte der Rostbefall an mehreren Positionen der innen liegenden Oberflächen der Seitenwände nachgestellt werden. Dabei wurden die zylindrischen Proben mit Durchmesser 20 mm und Länge 60 mm an verschiedenen Stellen der innen liegenden Oberflächen sicher positioniert. Hier ist es wichtig, dass die Oberflächenrauhigkeit der zylindrischen Eisengussproben genauso beschaffen ist wie die Rauhigkeit der innen liegenden Oberflächen der Seitenwände. Zum Vergleich wurden auch Proben an den Außenflächen der Seitenwände positioniert, die im Gegensatz zu den innen liegenden Oberflächen lackiert sind.

In vierwöchigem Abstand wurden die Materialproben begutachtet und das Erscheinungsbild der Oberflächen dokumentiert. Nach drei Monaten konnte der Simulationsversuch beendet werden – mit dem Ergebnis, dass die Proben, die auf den außen liegenden lackierten Oberflächen der Seitenwände positioniert waren, keine Korrosionsspuren aufwiesen. Im Gegensatz hierzu waren die an den innen liegenden Oberflächen der Seitenwände positionierten Eisengussproben an ihren Oberflächen ähnlich korrosiv angegriffen wie die Oberflächen der Seitenwände selbst.

Seite 1 | 2 »
Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Schadensfälle

Mangelnde Schmitzringpflege kann zu Kapitalschäden führen

An einer Bogendruckmaschine kommt es immer mehr zu drucktechnischen Problemen beim Drucken von Vollflächen. Die von der Druckerei selbst durchgeführten Unter-suchungen ergaben, dass offensichtlich Querstreifen auftreten, die sich von der Antriebseite zur Bedienseite ziehen. Man versuchte sich selbst zu helfen mit neuen Drucktüchern, kalibrierten Unterlagen, Optimierungen der Vorstufe, leider ohne erkennbaren Erfolg. Jetzt wurde unser Sachverständiger mit der Ursachensuche beauftragt.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...