Ursache gesucht: Starke Faltenbildung beim Bahneinzug einer LFP-Inkjetdruckmaschine


 

Abbildung 2: Klemmposition bei fünf Lagen Papier.

Anschließend wurde die Richtschiene horizontal über die Breite der Umlenkstelle angelegt. Mit dem bloßen Auge konnte festgestellt werden, dass die Richtschiene nur an den Enden der Umlenkungsstelle auflag, während in der Mitte und bis etwa 30 cm rechts und links vor dem Ende der Richtschiene ein deutlicher Lichtspalt erkennbar war. Zur einfachen Bestimmung der Größenordnung dieses Spaltes wurden mehrere Papierblätter zwischen die Richtschiene und das Transportband an der Umlenkungsstelle eingebracht. Es waren neun Lagen eines 80-g/m²-Papiers (das entspricht etwa 6/10 mm) notwendig, um den Spalt zu füllen. Mit einer reduzierten Anzahl von fünf Lagen (etwa 3,5/10 mm) wurde der Spalt nach rechts und links bis zur Klemmung abgetastet. Der Abstand der jeweiligen Klemmposition war in etwa symmetrisch zur Bahnmitte (Abbildung 2).

Ergebnis und Abhilfe

Es liegt eine konkave Verformung der Umlenkungsstelle von mehreren Zehnteln vor, die nur durch die Vorspannung des Transportbandes verursacht werden kann. Dadurch wird das Transportband in der Mitte aufgrund des kleineren Wirkdurchmessers weniger schnell angetrieben als am Rand. Das Papier rollt aber von der Abwicklungsvorrichtung über die Breite gleichförmig ab, so dass im Resultat sich das Papier in der Mitte des Transportbandes staut und es zur Wellenbildung kommt. Da sich die Transportunterschiede mit jeder Umdrehung aufaddieren, wächst die Welle mit der Zeit an, bis sie den Druckkopf berührt. Dies führt sodann zu den beobachteten Druckstörungen. Als Abhilfemaßnahmen wurden vorgeschlagen:

  • Vorspannung des Transportbandes verringern, soweit dadurch kein Rutschen auftritt,
  • Verwendung einer konvex geformten Walze an der Umlenkungsstelle oder 
  • eine Unterstützung der Umlenkungsstelle zumindest in der Mitte, um die Durchbiegung zu verhindern. 

Autor: Horst-Walter Hauer

Erschienen in DD 26/2012

Seite « 1 | 2
Anzeige

Firmen-Suche


Weiterempfehlen Drucken Heft-Abo

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...