Weiterempfehlen Drucken

Was ist die Ursache für Klebestörungen bei Büchern mit Fadenheftung?

Ein Gutachter berichtet aus der Praxis
 

Bogenablösung im Rücken der Bücher nach mehrfachem Aufschlagen.

Eine Auflage wurde im Bogenoffset gedruckt und die anschließende Bindung erfolgte als großformatiger Deckenband im Querformat mit geraden Rücken und mit einer Fadenheftung. Der gesamte Inhalt der Bücher wurde aus gestaltungstechnischen Gründen mit dunklen Rastertonflächen hinterlegt, die auch im Bundsteg der Falzbogen überlaufend gedruckt wurden. Später liefen bei der Buchbinderei die ersten Reklamationen ein: die Bände brechen im Bundsteg auf und reißen im Bereich der Fälze ein, warum?

Für die Ableimung der Buchblöcke wurde laut Angabe ein Two-Shot-Verfahren (Dispersionsklebstoff und Hotmelt auf der Basis von EVA) eingesetzt. Dieses Verfahren der Rückenanleimung wurde gewählt, da der großformatige Band auch aufrecht stehend und trotz Querformat keine durchhängenden Seiten und hohe Stabilität aufweisen sollte. Aus gestaltungstechnischen Gründen war der Inhalt der Bücher mit dunklen Rastertonflächen hinterlegt. Letztere waren auch im Bundsteg der Falzbogen überlaufend gedruckt worden.

Was wurde beanstandet? 

Die Bücher waren vor mehr als zwei Jahren gedruckt und gebunden worden, als plötzlich bei der Buchbinderei die ersten Reklamationen einliefen, dass die Bände im Bundsteg aufbrechen und im Bereich der Fälze (Vorsatzpapier und Hinterklebung) einreißen. Diese Schäden ließen sich an den Remittenden des Verlages, die von Kunden zurückgeschickt wurden, eindeutig nachvollziehen.

Anhand von weiteren, unbenutzten und in Folie eingeschweißten Büchern aus der Auflage konnten die zur Ermittlung der Reklamationsursache nötigen Untersuchungen durchgeführt werden.  
 
Untersuchungen zur Klärung der Reklamationsursachen: Neben den Qualitätsrichtlinien für Klebebindungen existieren diese auch für Fadenheftungen, Fadensiegelungen und Klammerheftungen. Die Beurteilungskriterien orientieren sich bei diesen Bindeverfahren an der Anzahl der im Bundsteg vorhandenen Heftstiche oder Klammern und den Werten der Ausreißkraft der Buchseiten (Bogenteile) bei einer Belastung im Pulltestgerät.

Entsprechend den durchgeführten Tests zeigte die Fadenheftung eine gute Qualität. Neben der Verankerung der Druckbogen im Bund durch die Fadenheftung wird die Festigkeit des Buchblocks durch die Einzelverbindung der gehefteten Falzbogen mittels der Rückenableimung hergestellt. Obgleich die noch nicht benutzten Bände aus der Auflage nach dem einmaligen Aufschlagen bei den Pulltests noch keine Klebestörungen der Rückenableimung aufwiesen, ließ sich doch eine relativ weiche Konsistenz des zur Ableimung eingesetzten Hotmelts feststellen.

Durch mehrfaches Aufschlagen des Buchblocks, vor allem in dessen Mitte, wurde ersichtlich, dass sich die Klebstoffschicht im Buchrücken von den Druckbogen abspaltet (siehe Abbildung). Weiterhin wird an den Bogenübergängen eines aufge-schlagenen Buches eine Ablösung des Hotmelts, bei lediglich minimaler, gelegentlicher Strichspaltung des Druckpapiers, sichtbar. Diese Feststellungen wiesen auf eine Adhäsionsstörung des Klebstoffes hin, die mit hoher Wahrscheinlichkeit in Zusam-menhang mit einer Unverträglichkeit (Wechselwirkung) mit den für den Druck eingesetzten Druckfarben und der Hotmelt-Komponente des Two-Shot-Systems stand.

Seite 1 | 2 »
Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Schadensfälle

Frequenzmodulierter Raster – Ein Raster für alle Fälle?

Ein Gutachter berichtet aus der Praxis

Ein periodisch erscheinender Veranstaltungskatalog wurde standardmäßig im amplitudenmodulierten Rasterungsverfahren hergestellt. Zur Qualitätsverbesserung wurde bei Folgeaufträgen auf das frequenzmodulierte Rasterungsverfahren umgestellt. Im Folgedruck entstand eine massive Qualitätsverschlechterung. Was waren die Ursachen?

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...