Weiterempfehlen Drucken

JDF ist nur der Anfang

Wolfgang Metzger

Grau ist alle Theorie, in der Praxis wird deutlich: JDF kann nur der Mittler sein, für eine erfolgreiche Restrukturierung braucht es Geduld und kluge Köpfe.

Für Druckereien wird es immer wichtiger, aktuelle Betriebs- und Kennzahlen tagesaktuell parat zu haben. Nur so kann eine wirtschaftliche Schieflage schnell erkannt und entsprechend gegengesteuert werden. Darüber hinaus müssen, heute mehr denn je, Einsparungspotenziale genutzt werden. Die Lösung, so predigen die Hersteller schon seit geraumer Zeit, ist eine die Druckerei und alle Abteilungen umfassende Vernetzung. JDF ist hier das Zauberwort, dabei kann das Job Definition Format nur ein intelligenter und gut strukturierter Informationsträger, also nur die Basis sein. Entscheidend sind die Systeme und Arbeitsabläufe drum herum, und natürlich die Menschen, die ein solches System bedienen und mit Leben füllen. Dass eine tiefgreifende Umstrukturierung und Vernetzung nicht von heute auf morgen zu packen ist, zeigen Unternehmen, die aktuell ihre Erfolge präsentieren. Metzgerdruck in Obrigheim ist so ein Betrieb.

Inzwischen, so der Geschäftsführer Wolfgang Metzger, habe er bessere Informationen über sein Unternehmen als je zuvor. Und auch die Kosteneinsparungen sind beachtlich. Der Erfolg jedoch braucht auch Geduld, vor vier Jahren wurde das Projekt „Integration“ gestartet. Als Schlüssel des Erfolgs betrachtet Wolfgang Metzger vor allem, dass er den Projektleiter „Integration“, Benjamin Sigmund, aus den Reihen der Mitarbeiter rekrutierte, als Stabstelle direkt unterhalb der Geschäftsleitung.

Der Betrieb. Metzgerdruck wurde 1956 gegründet. Die aktuell 69 fest angestellten Mitarbeiter in Vorstufe, Offsetdruck, Verarbeitung, Versand, Lettershop, Digitalfotografie und Digitaldruck produzieren auf 7 000 m² ein breites Spektrum an Druckprodukten für regionale, nationale und internationale Kunden im Bereich Kosmetik, Pharmazie und Handel. Insgesamt durchlaufen die Produktion etwa 3500 Aufträge im Jahr. Im Drucksaal setzt der Betrieb voll auf Heidelberger, es stehen vier Druckwerke 102 und 11 Druckwerke 105 mit Lackwerk bereit, gedruckt wird im Drei-Schicht-Betrieb. In der Weiterverarbeitung stehen Schneide- und diverse Falzmaschinen (Stahl und MBO) sowie ein Sammelhefter mit sieben Stationen und Umschlaganleger.

Restrukturierung. 2005 wurde mit der Restrukturierung der Vorstufe begonnen. Softwareseitig fiel die Wahl auf Prinect Printready, seit der Drupa 2008 bietet Heidelberg die Lösung unter dem Namen Prinect Prepress Manager an.

Seite 1 | 2 | 3 »
Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Workflow

Download: Print 4.0

Wie die Druckindustrie die Vernetzung der Produktion vorantreibt

Intelligent vernetzte und hoch automatisierte Prozesse sind der Schlüssel dafür, dass Druckereien künftig bei sinkenden Auflagen und häufigen Formatwechseln profitabel arbeiten können. Wie kaum ein anderer Zweig im Maschinenbau hat der Druck- und Papiermaschinenbau Industrie 4.0 schon in die Realität umgesetzt.

» mehr

Gallus enthüllt die Labelmaster

Das war die Drupa 2016

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Aktuelle Stellenangebote

Umfrage

Hat Ihr Drupa-Besuch im Nachhinein zu einer Investition geführt?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...