JDF ist nur der Anfang


Gewinner des Cippi-Awards 2008 für »Bestes Kosten-Nutzen-Verhältnis einer JDF-Implementierung«: Familie Metzger und Projektleiter Benjamin Sigmund (rechts).

Voreinstelldaten aus dem Prepress-Workflow enthalten neben den Farbvoreinstelldaten Auftragskopfdaten und Materialinformationen. Dies reduzierte die Einrichtezeiten gegenüber einem reinen PPF (CIP3)-Workflow um 20 %. Die gestiegene Effektivität und die Maßnahmen zur Reorganisation des Verkaufsinnendienstes haben ebenfalls zu einer maßgeblichen Umsatzsteigerung geführt.

Durch Rückmeldungen aus der Produktion entstehen weniger Fehler, muss weniger gesucht werden und es reduzieren sich die Rückfragen. Es konnte ein Rückgang der internen Telefonate von circa 20 % festgestellt werden. Durch die automatische Übernahme der JDF-Daten aus dem MIS reduzierte sich die Bearbeitungszeit drastisch; für Standardjobs um 70 %. Einmalerfassung vermeidet Fehler und spart Zeit. Einige Nebeneffekte fallen positiv auf:

  • Prüfberichte sind in jeder Produktionsphase und zu jeder Zeit möglich.
  • Der Produktionsablauf ist insgesamt ruhiger geworden.
  • Durch die Rückmeldungen gibt es konkrete Materialmeldungen in Echtzeit, dadurch konnten die Lagerhaltungskosten gesenkt werden.
  • Reporting in Echtzeit (zum Beispiel Jahres- oder Monatsabschluss führte zu besseren Bankkonditionen (zum Beispiel Basel II).

Nach Aussage des Integrationsleiters Benjamin Sigmund verbesserte sich die Organisation im Hause Metzgerdruck spürbar, da strukturierter gearbeitet wird. Da bereits viele technische Daten direkt aus dem MIS kommen, musste natürlich die Qualifikation der Sachbearbeiter durch interne Schulungen gesteigert werden. Dies führt aktuell dazu, dass es einen stärkeren Meinungsaustausch unter den Mitarbeitern gibt, beispielsweise setzen sich Weiterverarbeitung und Vorstufe öfter an einen Tisch als zuvor.  

Erschienen in DD 10/2009

Seite « 1 | 2 | 3
Anzeige

Firmen-Suche


Weiterempfehlen Drucken Heft-Abo

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...