Königsdisziplin: Die Editierung von Dokumenten im Browser


Step by Step. Beim Systemaufbau sollte man sich nicht zu viel zumuten und überfordern. Ein Beispiel: Möchte eine Druckerei oder Agentur Web-to-Print für seine Kunden anbieten und verfügt das Unternehmen (noch) über keinen eigenen Webserver, sollte das System zunächst bei einem externen Provider gehostet werden.

Und nun? Web-to-Print-Systeme sind komplex und erfordern ein solides Entscheidungsprozedere. Ist eine Vorauswahl an Systemen getroffen, sollten die individuellen Anforderungen einzelner Bereiche detailliert zusammengestellt werden. Bezieht man dann außerdem Praxistests und ein objektives Systementscheidungsverfahren ein, das die Auswahlkriterien und die einzelnen Systeme zahlenmäßig bewertet, kann eine Entscheidung getroffen werden, die bestimmt keine schlaflosen Nächte bereitet.      

Autorin: Ira Melaschuk

Erschienen in DD 23/2009

Die komplette Marktübersicht Web-to-Print erhalten Sie als PDF-Datei per Mail über Melaschuk-Medien zu einem Preis von 280 Euro. Darin sind über 150 Kriterien pro System enthalten. www.melaschuk-medien.de.

Dieser Beitrag ist Folge 3 einer dreiteiligen DD-Serie. Folge 1 – Einführung, Grundlagen, Systembasis erschien in DD 20/2009, Folge 2 – Shopfunktionen und Freigabeprozesse in DD 21/2009.

Seite « 1 | 2 | 3
Anzeige

Weiterempfehlen Drucken Heft-Abo

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...