Weiterempfehlen Drucken

BFW Leipzig: Weiterbildung zum Geprüften Medienfachwirt Digital

Neues Weiterbildungsangebot ab März 2013
 

Das BFW Leipzig erweitert seine Weiterbildungspalette ab März 2013 um den Geprüften Medienfachwirt Digital.

Das Berufsförderungswerk Leipzig (BFW Leipzig) bietet seit 2006 speziell für die Druckbranche die berufliche Weiterbildung zum Geprüften Industriemeister Print und zum Geprüften Medienfachwirt Print an. Nun soll die Weiterbildungspalette 2013 um den Geprüften Medienfachwirt Digital erweitert werden. Damit kann das BFW Leipzig erstmals einen kompletten Kurs für diese berufsbegleitende Weiterbildung anbieten.

Bei allen drei Weiterbildungskursen sollen die Teilnehmer ihr medienübergreifendes und medienspezifisches Fachwissen erweitern und spezielle Handlungskompetenzen als Führungskräfte erwerben. Dazu eignen sie sich planerische, organisatorische, wirtschaftliche und personelle Kompetenzen an.

Die berufliche Weiterbildung richtet sich an Beschäftigte der Medienbranche, also aus Druckereien, Agenturen und Verlagen. Quereinsteiger mit einer entsprechenden Berufserfahrung und Vorkenntnissen können ebenfalls die 25-monatige berufliche Weiterbildung angehen. Die Kosten der Fortbildung können, wenn die persönlichen Voraussetzungen erfüllt werden, durch das sogenannte „Meister-Bafög“ (AFBG) gefördert werden.

Alle drei Kurse beginnen am 8. März 2013. Interessenten können sich aber bereits jetzt melden, da auf Grund der hohen Nachfrage die Kurse sehr schnell besetzt sein könnten. Die Teilnehmer erwarten ungefähr 920 Unterrichtseinheiten, die immer freitags von 17.00 bis 20.30 Uhr und samstags von 8.30 bis 15.30 Uhr in den Räumlichkeiten des BFW sattfinden. Die IHK-Prüfungen finden im Anschluss an die Kurse, nach dem 25. April 2015, statt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Aus- und Weiterbildung

Hochschule der Medien Stuttgart erhält ein Konfuzius-Institut

Förderung der chinesischen Sprache und Kultur
Logo der Konfuzius-Institute

An der Hochschule der Medien (HDM) in Stuttgart wird im Frühjahr 2015 mit Unterstützung der chinesischen Regierung ein Konfuzius-Institut zur Vermittlung der chinesischen Sprache und Kultur eingerichtet. Dies teilte die Hochschule mit. Partner der HDM sind die Universität Hohenheim und die Pekinger Hochschule für Druck (Beijing Institute of Graphic Communication).

» mehr

Das sind die PrintStars-Gewinner 2014

Top-Themen

3D-Druck als Geschäftsfeld?

Das Thema 3D-Druck ist in aller Munde. Ob sich damit aber ein ernstzunehmendes neues Geschäftsfeld auftut oder ob es sich "nur" um einen gewaltigen Hype handelt, ist noch nicht heraus. Jetzt will der Ring Grafischer Fachhändler (RGF) mit seiner Initiative 3Dion Aufklärungsarbeit zum Thema 3D-Druck leisten.
mehr

Diese Promis hatten Jobs in der Druckindustrie

Kosmonaut Dr. Sigmund Jähn, Rockröhre Doro Pesch, Schriftsteller Jacques Berndorf und Politiker Wolfgang Thierse haben eines gemeinsam: alle starteten ihre berufliche Laufbahn in der Druckindustrie.
mehr

Große Branchen-Umfrage: Ergebnisse zum Download

Auch wenn Print in Zukunft ein wichtiger Baustein der Publikation und Kommunikation bleiben wird, so ist doch unklar, wie sich die Druckvolumina in den einzelnen Bereichen entwickeln werden. Wo legt Print zu, wo wird Print Federn lassen? Wir haben die print.de-User nach ihrer Einschätzung gefragt. Die Umfrageergebnisse stehen jetzt zum kostenlosen Download Verfügung.
mehr

Aktuelle Stellenangebote

Umfrage

Nutzen Sie die Business-Plattform Xing?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...