Weiterempfehlen Drucken

BVDM: Hochschulkonferenz Druck und Medien

Bachelor- und Masterstudiengänge setzen sich durch

Die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge werden sich in den Studiengängen der Druck- und Medientechnik durchsetzen. Dies ist ein Ergebnis der Hochschulkonferenz Druck und Medien, die der Bundesverband Druck und Medien am 24. März gemeinsam mit den Hochschulen Berlin, Leipzig, München, Stuttgart und Wuppertal an der TFH Berlin durchführte. Im Zuge der Einführung der Bachelor- und Masterstudiengänge erreichen Studenten schneller einen Abschluss und Hochschulen werden international wettbewerbsfähiger.
Die Umsetzung des Bologna-Prozesses, in dem bis 2010 ein europäischer Hochschulraum verwirklicht werden soll, macht deutliche Fortschritte. Bereits heute machen die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge 15 % des Studienangebotes in Deutschland aus. Das sind rund 2.000 Studiengänge. In drei der fünf druckspezifischen Hochschulen (Berlin, Stuttgart, Wuppertal) sind die Pläne zur Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen weit vorangeschritten. Die Studienorte Leipzig und München werden in den nächsten zwei bis drei Jahren nachziehen.
Trotz aller Unterschiede, die es an den einzelnen Schulstandorten gibt, wurde auf der Konferenz deutlich, dass die mittelständisch strukturierte Druckindustrie eher auf Bachelorstudiengänge setzt, die wissenschaftliche Grundlagen und Methodenkompetenz in Verbindung mit berufsfeldbezo-genen Qualifikationen vermitteln. Masterstudiengänge mit stärker forschungsorientierter Konzeption dürften in der Druckindustrie die Ausnahme bleiben, während für Masterstudiengänge mit stärkerer Anwendungsorientierung eine Chance auf dem Arbeitsmarkt eingeräumt wird.
Die Vertreter der Hochschulen erwarten, dass ca. 50 Prozent der Bachelorabsolventen konsekutiv einen Masterstudiengang weiterführen. Die derzeitigen Abgängerzahlen von ca. 160 Fachhochschul- oder Hochschulabsolventen mit dem Schwerpunkt Druck- und Medientechnik decken nach Auffassung des Verbandes den Bedarf der Druckindustrie ab.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Aus- und Weiterbildung

Neuer Bachelor-Studiengang an der Hochschule der Medien

Print Media Technologies soll internationale Print-Experten ausbilden

Die Hochschule der Medien (HDM) bietet ab dem Sommersemester 2018 einen neuen Bachelor-Studiengang an: „Print Media Technologies“ soll junge Menschen zu internationalen Print-Experten ausbilden. Mit dem neuen Studiengang will die Hochschule der Medien auf veränderte Produktions-, Markt- und Produktanforderungen reagieren.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Planen Sie, 2018 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...