Weiterempfehlen Drucken

Druckindustrie beteiligt sich an den World Skills 2017 in Abu Dhabi

BVDM unterstützt den nationalen Wettbewerb
 

Medientechnologen Druck und Medientechnologen Druckverarbeitung sind ebenfalls bei den World Skills 2017 gefragt (Bild: www.worldskillsgermany.com)

Die Druckindustrie beteiligt sich unter Federführung der Heidelberger Druckmaschinen AG an den World Skills 2017 in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate). Der nationale Berufe-Wettbewerb wird vom Bundesverband Druck und Medien (BVDM) unterstützt.

Der nationale Wettbewerb findet im November 2016 in Heidelberg/Wiesloch statt. Der Gewinner trägt den Titel „Deutscher Meister im World Skills Germany Berufswettbewerb Drucktechnik 2016“. Bei der Berufsweltmeisterschaft World Skills treten alle zwei Jahre Auszubildende, Studierende und junge Fachkräfte aus allen Teilen der Welt in Begleitung ihrer Ausbilder und Lehrer zu einem öffentlichen internationalen Wettbewerb an. Dabei messen sie ihre Fertigkeiten in den einzelnen Berufen mit Gleichgestellten.

Anmeldeschluss zum nationalen Wettbewerb für die Druckindustrie ist der 21. Oktober 2016. Der Wettbewerb findet in der Zeit vom 21. bis 24. November 2016 in Heidelberg/Wiesloch statt. Teilnahmeberechtigt sind Auszubildende und junge Fachkräfte des Ausbildungsberufes Medientechnologe Druck, die im Wettbewerbsjahr 2017 nicht älter als 22 Jahre sind (Jahrgang 1995 und jünger). Sie sollten über sehr gute praktische Erfahrungen im Drucken und gute Fachkenntnisse verfügen. Ferner sollten sie ihre Abschlussprüfung im Winter 2015/2016 bzw. Sommer 2016 abgelegt haben und über sehr gute praktische Abschlussprüfungsergebnisse verfügen.

Informationen zu den Anmeldebedingungen und weitere Unterlagen stellt der Bundesverband Druck und Medien auf seiner Website unter folgendem Link zur Verfügung:  http://www.bvdm-online.de/worldskills2017

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Aus- und Weiterbildung

Neue Auszubildende bei Zanders

Ausbidung in den Bereichen Papiertechnologie und Mechatronik

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres beginnen bei Zanders sechs junge Leute ihre Ausbildung. Sie erlernen ab sofort an der Gohrsmühle in Bergisch-Gladbach die Berufe des Papiertechnologen beziehungsweise des Mechatronikers.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...