Weiterempfehlen Drucken

Fünf Auszeichnungen für HDM-Absolventen

519 Absolventen verabschiedet
 

Unter den frischgebackenen Hochschulabsolventen wurden insgesamt fünf Auszeichnungen für außerordentliche Leistungen vergeben.

519 Absolventen hat die Stuttgarter Hochschule der Medien (HDM) am Freitag in Stuttgart verabschiedet. 268 Frauen und 251 Männer haben im Wintersemester 2012/2013 ihr Studium erfolgreich beendet. Zitate aus Rock- und Popsongs der letzten 50 Jahre haben sie durch die Absolventenfeier begleitet, in der insgesamt fünf Preise für hervorragende Studienleistungen und Abschlussarbeiten überreicht wurden.

HDM-Rektor Professor Dr. Alexander W. Roos gratulierte den frisch gebackenen Akademikern und wünschte ihnen einen guten Start in einen neuen Lebensabschnitt – ob für den Einstieg ins Berufsleben oder für die Fortsetzung des Studiums in einem Master-Programm. In Anlehnung an den AC/DC-Song „It’s a long way to the top“ ermunterte er die Medienexperten neue Herausforderungen mit Neugierde anzugehen, Geduld und Durchhaltevermögen dafür mitzubringen. Dies gelte vor allem in den sich rasant verändernden Medien-Branchen. Er hoffe, dass die nun ehemaligen Studenten sich später auf ein Wiedersehen an und mit ihrer Hochschule freuen, dass „diese eine Liebe nie zu Ende geht“, wie die Ärzte in „Westerland“ behaupten. „Sie sind uns wichtig und immer herzlich willkommen. Begleiten Sie uns auch künftig“, erklärte der Rektor, der auch den ersten Preis übergab.

Ellen Daniela Heidelberger vom Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement nahm den Hochschulpreis des Fördervereins für den besten Studienabschluss des Wintersemesters 2012/2013 von Rektor Roos entgegen. Heidelberger hat sich in ihrer Bachelorarbeit mit Managementinstrumente im öffentlichen Sektor beschäftigt. Sie wurde von Professorin Cornelia Vonhof betreut.

Der K+E-Preis für die beste Abschlussarbeit mit Druckfarbenbezug ging an an Kyra Sharma. Sie hatte die Adhäsion in flexiblen Verkapselungsmaterialien untersucht und wurde von Professor Dr. Arabinda Ghosh betreut.

Den Preis des Verbandes Druck und Medien in Baden-Württemberg nahm Markus Pfitzner als bester Absolvent des Studiengangs Print-Media-Management entgegen. Pfitzner hat in seiner Bachelorthesis, betreut von Professor Dr. Andreas Otterbach, ein strategisches Gesamtkonzept für ein mittelständisches Unternehmen aus der Druck- und Medienbranche entwickelt.

Für die beste Abschlussarbeit im Masterstudiengang Elektronische Medien wurde Stephanie Drewes geehrt. Sie hat den Einsatz von Bewegtbild in der frühen Phase des Innovationsprozesses untersucht und wurde von Professor Dr. Boris Kühnle betreut. Preisstifter ist die Stuttgarter DMC Digital Media Center GmbH.

Casjen Ennen und Benjamin Wiedenbruch, ebenfalls Absolventen des Masterstudiengangs Elektronische Medien, erhielten eine Auszeichnung ihres Studiengangs für den besten dort entstandenen Film. In „Stepping Forward“ beschreiben die beiden Filmemacher die Flüchtlingsproblematik im Süden Europas. Gedreht hatten sie unter anderem auf der Mittelmeerinsel Malta.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Aus- und Weiterbildung

Hochschule der Medien bekommt neues Logo

Neues Logo wird im Rahmen der „Langen Nacht der Museen“ am 25. März 2017 vorgestellt
Neues Logo der HDM

Zum Sommersemester 2017 führt die Stuttgarter Hochschule der Medien (HDM) ein neues Logo ein. Am 24. März 2017 wurde es HDM-intern vorgestellt, am 25. März ist es im Rahmen der „Langen Nacht der Museen“ in Stuttgart erstmals auch öffentlich zu sehen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...