Weiterempfehlen Drucken

Gutenbergschule Frankfurt: Fachschulstudiengänge starten im August

Informationsabend am 9. Mai 2006

Die Frankfurter Gutenbergschule startet ab 28./29. August 2006 mit folgenden Fachschulstudiengängen:
- Fachbereich Gestaltung, Fachrichtung Werbe- und Mediengestaltung: Mit dem erfolgreichen Abschluss wird der Titel »Staatlich geprüfter Gestalter«.
- Fachbereich Technik, Fachrichtung Druck- und Medientechnik: Mit dem erfolgreichen Abschluss wird der Titel »Staatlich geprüfter Techniker« verliehen. Für diese staatliche Fachschulausbildung werden keine Studiengebühren erhoben.
Zum Thema Weiterbildungsmöglichkeiten in der Medienbranche veranstaltet die Gutenbergschule Frankfurt am Main einen Informationsabend. Termin ist, der 9 Mai 2006 um 19 Uhr im Schulgebäude in der Hamburger Allee 23 in Raum 124.
Studiengang »Werbe- und Mediengestaltung«
Diese berufliche Fortbildung wird in Vollzeitform angeboten:
Zwei Jahre mit mindestens 32 Unterrichtsstunden pro Woche.
Voraussetzung zur Aufnahme ist das Abschlusszeugnis der Berufsschule und die bestandene Abschlussprüfung der folgenden Berufe: Anschauungsmodellbauer, Film- und Videoeditor, Fotograf, Mediengestalter Bild und Ton, Mediengestalter Digital- und Printmedien, Raumausstatter, Reprohersteller, Schauwerbe-gestalter, Schilder- und Lichtreklamehersteller sowie Werbekaufmann. Eine mindestens einjährige einschlägige Berufspraxis muss nachgewiesen werden.
Studiengang »Druck- und Medientechnik«
Dieser Studiengang wird alternativ in Vollzeitform sowie Teilzeitform angeboten. Die Vollzeitform dauert zwei Jahre. Die Teilzeitform erstreckt sich über vier Jahre mit mindestens 14 Unterrichtsstunden pro Woche an zwei Abenden und am Samstag. Für die Aufnahme ist eine erfolgreiche Ausbildung in den folgenden Berufen verbindlich: Buchbinder, Drucker, Druckvorlagenhersteller, Fotograf, Fotomedienlaborant, Mediengestalter Digital- und Printmedien, Reprohersteller, Schriftsetzer, Siebdrucker, Verpackungsmittelmechaniker, Werbe- und Medienvorlagenhersteller. Für die Vollzeitform muss eine einjährige, einschlägige Berufspraxis nachgewiesen werden. Bei der Teilzeitform kann die berufliche Praxis während der Studienzeit absolviert werden.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Aus- und Weiterbildung

Neue Auszubildende bei Zanders

Ausbidung in den Bereichen Papiertechnologie und Mechatronik

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres beginnen bei Zanders sechs junge Leute ihre Ausbildung. Sie erlernen ab sofort an der Gohrsmühle in Bergisch-Gladbach die Berufe des Papiertechnologen beziehungsweise des Mechatronikers.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Verschenken auch Sie personalisiert gedruckte Produkte zu Weihnachten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...