Weiterempfehlen Drucken

HDM: Geplanter Print-Media-MBA findet nicht statt

Zu geringe Nachfrage nach Studienplätzen

Die Stuttgarter Hochschule der Medien (HDM), die Manchester Business School (Großbritannien) und die Unternehmensallianz PrintCity werden den geplanten gemeinsamen Print-Media-Master-Studiengang mit MBA-Abschluss nicht anbieten. grund sei die zu geringe Nachfrage nach Studienplätzen, die nicht den »erforderlichen Umfang für eine wirtschaftliche Durchführung« erreicht hätte.
Die ersten Studenten im geplanten „Print-Media-MBA“ sollten im Sommer 2005 ihr Studium aufgenommen haben. Der Aufbau-Studiengang war als Kombination aus Fernstudium, Workshops und Computer gestütztem Lernen angelegt. Er hätte Fachkräften ermöglichen sollen, ihr Managementwissen auszubauen, ohne die berufliche Karriere unterbrechen zu müssen.
Die Hochschule der Medien konzentriert sich daher nach eigenen Angaben auf die Entwicklung eigener Master-Angebote, die im Herbst 2007 starten sollen. Geplant sind Aufbaustudiengänge »Print and Business« oder »Print and Publishing«. Sie sind jeweils als weiterführende Angebote für Absolventen der Bachelor-Studiengänge der Hochschule der Medien angelegt. Die Studiendauer beträgt vier Semester.
Der Master-Studiengang »Print and Business« wird gemeinsam mit der Technischen Universität Xi`an angeboten. Er kombiniert technische und betriebswirtschaftliche Inhalte der Druck- und Medientechnologie mit der chinesischen Sprache und Kultur. Ein Aufenthalt an der Partnerhochschule gehört zum Studium.
Der Master-Studiengang »Print and Publishing« berücksichtigt die gesamte Bandbreite der technologischen, ökonomischen und betriebswirtschaftlichen Techniken, Anwendungen und Methoden im Druck- und Medienbereich sowie die besonderen Aspekte des Verlagswesens im Buch- und Pressebereich. Er wird Führungskräfte für das Management dieser Branchen ausbilden. Beide Studiengänge werden derzeit gemeinsam mit allen anderen Studiengängen der Hochschule akkreditiert.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Aus- und Weiterbildung

Neue Auszubildende bei Zanders

Ausbidung in den Bereichen Papiertechnologie und Mechatronik

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres beginnen bei Zanders sechs junge Leute ihre Ausbildung. Sie erlernen ab sofort an der Gohrsmühle in Bergisch-Gladbach die Berufe des Papiertechnologen beziehungsweise des Mechatronikers.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...