Weiterempfehlen Drucken

HDM: Geplanter Print-Media-MBA findet nicht statt

Zu geringe Nachfrage nach Studienplätzen

Die Stuttgarter Hochschule der Medien (HDM), die Manchester Business School (Großbritannien) und die Unternehmensallianz PrintCity werden den geplanten gemeinsamen Print-Media-Master-Studiengang mit MBA-Abschluss nicht anbieten. grund sei die zu geringe Nachfrage nach Studienplätzen, die nicht den »erforderlichen Umfang für eine wirtschaftliche Durchführung« erreicht hätte.
Die ersten Studenten im geplanten „Print-Media-MBA“ sollten im Sommer 2005 ihr Studium aufgenommen haben. Der Aufbau-Studiengang war als Kombination aus Fernstudium, Workshops und Computer gestütztem Lernen angelegt. Er hätte Fachkräften ermöglichen sollen, ihr Managementwissen auszubauen, ohne die berufliche Karriere unterbrechen zu müssen.
Die Hochschule der Medien konzentriert sich daher nach eigenen Angaben auf die Entwicklung eigener Master-Angebote, die im Herbst 2007 starten sollen. Geplant sind Aufbaustudiengänge »Print and Business« oder »Print and Publishing«. Sie sind jeweils als weiterführende Angebote für Absolventen der Bachelor-Studiengänge der Hochschule der Medien angelegt. Die Studiendauer beträgt vier Semester.
Der Master-Studiengang »Print and Business« wird gemeinsam mit der Technischen Universität Xi`an angeboten. Er kombiniert technische und betriebswirtschaftliche Inhalte der Druck- und Medientechnologie mit der chinesischen Sprache und Kultur. Ein Aufenthalt an der Partnerhochschule gehört zum Studium.
Der Master-Studiengang »Print and Publishing« berücksichtigt die gesamte Bandbreite der technologischen, ökonomischen und betriebswirtschaftlichen Techniken, Anwendungen und Methoden im Druck- und Medienbereich sowie die besonderen Aspekte des Verlagswesens im Buch- und Pressebereich. Er wird Führungskräfte für das Management dieser Branchen ausbilden. Beide Studiengänge werden derzeit gemeinsam mit allen anderen Studiengängen der Hochschule akkreditiert.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Aus- und Weiterbildung

Hochschule der Medien verabschiedet 500 Absolventen

Fünf Absolventen erhielten eine besondere Auszeichnung

Die Hochschule der Medien (Stuttgart) hat am 24. Februar 2017 500 Absolventen in das Berufsleben verabschiedet. 259 Frauen und 241 Männer haben im Wintersemester 2016/2017 ihr Studium erfolgreich beendet und nahmen ihre Zeugnisse entgegen. Für ausgezeichnete Studienleistungen, hervorragende Abschlussarbeiten und soziales Engagement während des Studiums wurden insgesamt fünf Preise vergeben.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...