Weiterempfehlen Drucken

HDM ernennt Professor Dr. Alexander Tsyganenko zum Honorarprofessor

Rektor der Moskauer Staatlichen Universität für das Druckwesen

Professor Dr. Alexander Tsyganenko, Rektor der Moskauer Staatlichen Universität für das Druckwesen (MSUD), wurde vom Senat der Hochschule der Medien (HDM) in Stuttgart einstimmig zum Honorarprofessor berufen. Damit würdigt die Hochschule das langjährige Engagement des Professors für die Zusammenarbeit der beiden Hochschulen, insbesondere auf dem Gebiet des Drucks.

Tsyganenko ist seit 1986 Rektor der Moskauer Universität und der HDM schon seit langem verbunden. Besonders den Austausch von Studierenden und Lehrenden habe er unterstützt. Die Moskauer Universität gehört seit vielen Jahren zu den wichtigsten Partnerhochschulen der HDM. Sie ist zudem seit 1994 Mitglied des Internationalen Kreises der Lehrinstitute für die Polygrafische Industrie, kurz IK, das Professor Dr. Alexander Tsyganenko durch den kostenlosen Druck der Verbandszeitschrift und die Organisation von Konferenzen maßgeblich unterstützt. Die Moskauer Universität ist das weltweit größte Institut seiner Art.

Alexander Maximowitsch Tsyganenko, Jahrgang 1944, studierte an der Hochschule für Bergbau in Moskau Elektro- und Automatisierungstechnik. Er war vor seiner Ernennung zum Rektor der MSUD im Ministerium für Höhere Bildung der ehemaligen Sowjetunion und später als Direktor in einem Schulbuchverlag für Sekundarschulen tätig. Tsyganenko ist Verfasser und Herausgeber zahlreicher Lehrbücher über Informations- und Automatisierungstechnik für die Medienproduktion. Er ist unter anderem Mitglied der Russischen Akademie der Naturwissenschaften sowie der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste, Ehrendoktor der Bergischen Universität Wuppertal oder der Staatlichen Technischen Universität der Ukraine in Kiew sowie Honorarprofessor der Technischen Universität Kirgisien.
Die Hochschule der Medien hat vor Alexander Tsyganenko bisher fünf Honorarprofessoren berufen: Gerd Finkbeiner, Vorstandsvorsitzender der manroland Druckmaschinen AG, Offenbach, Dr. Ulf Scharlau, Südwestrundfunk Stuttgart, Joachim von Strobl-Albeg und Dr. Emanuel Burkhardt, Rechtsanwälte in der Kanzlei Löffler-Wenzel-Sedelmeier, Stuttgart, sowie Christian Gerloff, Daimler AG, Stuttgart.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Aus- und Weiterbildung

Polar nimmt neues Ausbildungszentrum in Betrieb

Ausbildung zum Industriemechaniker und Mechatroniker

Der Schneidmaschinenhersteller Polar (Hofheim/Taunus) hat ein neues Ausbildungszentrum in Betrieb genommen. Es bietet Platz für bis zu 24 Auszubildende, die in zwei unterschiedlichen handwerklichen Berufen ausgebildet werden.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...