Weiterempfehlen Drucken

HDM hat App-Design und Entwicklungscenter eingerichtet

Teil des Studiengangs Print & Publishing

Applikationen für die verschiedensten Medien-Anwendungen sind ein stark wachsender Markt und werden immer wichtiger. Sie müssen entwickelt, programmiert und gestaltet werden. Seit dem Sommersemester 2011 ist das für Studierende des Master-Studiengangs Print & Publishing der Hochschule der Medien (HDM) möglich.

Die Studierenden nutzen dafür das neue App-Design- und Entwicklungscenter (ADEC). Dort werden Aspekte digitaler Produktformen für mobile Endgeräte untersucht. Ein Schwerpunkt ist die Rezeptionsforschung sein: Wie werden die digitalen Angebote genutzt und gelesen? Wie müssen sie gestaltet sein und welcher Inhalt stiftet in welcher Darstellungsform welchen Nutzen? So lauten nur einige der Fragen, auf die es Antworten zu finden gilt, etwa in studiengangsübergreifenden Projekten. Erkenntnisse des crossmedialen Publizieren und der medienneutraler Datenstrukturierung fließen in die Arbeit des ADEC ein. Studiendekan Professor Christof Seeger, der das Center initiiert hat, freut sich vor allem auf die Kooperation: „So können wir die Synergien nutzen, die die Medienvielfalt in der Hochschule bietet.“ Für Studierende im Master-Studiengang sieht er ein weites Feld an Forschungsthemen. „Wir stehen mit unserem Kompetenzzentrum zwar noch ganz am Anfang, dennoch haben wir bereits Anfragen zur Zusammenarbeit von namhaften Verlagen, Firmen und ausländischen Hochschulen erhalten“, erläutert Seeger.
Im ADEC arbeiten neben Professor Christof Seeger die HDM-Professoren Dr. Okke Schlüter (Studiengang Mediapublishing), Dr. Marko Hedler (Studiengang Druck- und Medientechnologie) und Dr. Ansgar Gerlicher (Studiengang Mobile Medien).

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Aus- und Weiterbildung

Druckindustrie beteiligt sich an den World Skills 2017 in Abu Dhabi

BVDM unterstützt den nationalen Wettbewerb

Die Druckindustrie beteiligt sich unter Federführung der Heidelberger Druckmaschinen AG an den World Skills 2017 in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate). Der nationale Berufe-Wettbewerb wird vom Bundesverband Druck und Medien (BVDM) unterstützt.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...