Weiterempfehlen Drucken

Hochschule der Medien verabschiedet 313 Absolventen

Auszeichnungen für herausragende Leistung vergeben

Die Hochschule der Medien (HDM) hat am 31. Juli in Stuttgart 313 Absolventen verabschiedet. 164 Frauen und 149 Männer haben im Sommersemester 2009 ihr Studium abgeschlossen.
Als bester Absolvent erhielt Felix Flumm vom Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement den Hochschulpreis des Fördervereins der HDM. Flumm hat sein Studium mit der Gesamtnote 1,23 abgeschlossen.
Der »K+E-Preis« der Flint Group Germany für die beste Abschlussarbeit ging an Stefanie Liensdorf vom Studiengang Print-Media-Management. Sie hat darin ein Konzept zur Dokumentation und Auswertung von Fehlerursachen im Auftragsabwicklungsprozess eines Unternehmens erstellt.
Den Förderpreis 2009 der Adolf I. Döpfert-Stiftung erhielt Michael Krebes vom Studiengang Druck- und Medientechnologie. Er wurde für die Konzeption eines praxistauglichen Verfahrens zur messtechnischen Quantifizierung von Streifigkeit im Wellpappen-Direktdruck geehrt. Kristina Türk und Jan Petersen vom Studiengang Audiovisuelle Medien bekamen einen Sonderpreis der Stiftung für die Entwicklung und Produktion einer audiovisuellen Krimi-Inszenierung, basierend auf einem schwäbischen Mundart-Hörspiel.  
Alexa Lindig nahm den Preis des Verbandes Druck und Medien in Baden-Württemberg e.V. als beste Absolventin des Studiengangs Print-Media-Management (Note: 1,4) entgegen. Sie hat in ihrer Abschlussarbeit einen Businessplan zur Gründung einer Print- und Webagentur ausgearbeitet, mit dem Mehrwert der automatisierten Auftragsabwicklung und Projektdatenverwaltung.
Katharina Goll, Katja Buchholz und Helen Schneider, Absolventinnen der Fakultät Information und Kommunikation, wurden mit dem Hermann-Waßner-Preis geehrt. Er wird für ausgezeichnete Studienleistungen und außergewöhnliches Engagement in der Fakultät vergeben.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Aus- und Weiterbildung

Druck- und Medienverbände werben um den Nachwuchs

Kampagne „Gestochen scharf – Perfekt veredelt“

Freie Stellen, die dringend auf Bewerber warten, zeugen von dem hohen Bedarf an Nachwuchskräften in der Druckindustrie. Einige Betriebe befürchten aufgrund des Fachkräftemangels bereits Engpässe in der Produktion. Die Verbände Druck und Medien wollen Betriebe jetzt mit einer Kampagne bei der Nachwuchssuche unterstützen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...