Weiterempfehlen Drucken

JGS Stuttgart: Berufsbegleitende Weiterbildung zum Layouter

Anmeldeldeschluss am 30. April 2003

Für gestalterisch ambitionierte Fachkräfte bietet die Fachschule für Visuelle Kommuniaktion an der Johannes Gutenberg Schule in Stuttgart (JGS) ab September 2003 die Möglichkeit einer berufsbegleitenden Weiterbildung. Die zweijährige Weiterbildung zum »Staatlich geprüften Layouter« findet in Teilzeitform statt. Die Schulung vermittelt theoretische und praktische Kenntnisse zur visuellen Kommunikation für Print- und Nonprintmedien. Aktuelle und klassische Kreativmethoden sowie rechnergestützte Entwurfs- und Präsentationstechniken befähigen die Teilnehmer, unterschiedliche Informationen inhalts- und sachgerecht zu konzipieren, zu produzieren und zu präsentieren. Unterrichtstage sind jeweils Montag und Samstag. Der Lehrplan beinhaltet Typografie, Grafikdesign, Fotografie, Text, Werbelehre, Produktionstechnik, Kunstgeschichte und Electronic Publishing. Ein Arbeitswochenende oder eine längere Exkursion pro Semester ergänzen den Unterricht. Anmeldeschluss ist der 30. April 2003. Eine Aufnahmeprüfung findet am 17. Mai 2003 statt. Die Gebühren betragen rund 450 Euro pro Semester inklusive Schulgebühren, Materialkosten und geschätzten Exkursionskosten. Unterrichtsbeginn ist September.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Aus- und Weiterbildung

Neue Medientechnologen für Baden-Württemberg

Ausbildungsstatistik für Baden-Württemberg 2016

Die erfreulichen Ausbildungszahlen für ganz Deutschland zeigen sich so auch in Baden-Württemberg: Auch hier wurden 2016 erstmals seit Jahren wieder mehr neue Ausbildungsverträge für Medientechnologen abgeschlossen. Dagegen gingen die Ausbildungszahlen beim Mediengestalter zurück. Das geht aus der aktuellen Ausbildungsstatistik für das Jahr 2016 des Verbands Druck und Medien in Baden-Württemberg hervor.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...