Weiterempfehlen Drucken

Junge Führungskräfte der europäischen Druckindustrie trafen sich

Der Druckindustrie neuen Antrieb geben

In Lissabon konnten junge Führungskräfte aus der Druckindustrie über Marketingstrategien in einem sich schnell verändernden Marktumfeld diskutieren.

Vor Kurzem fand in Lissabon das dritte Treffen junger Führungskräfte in der Druckindustrie statt, das von Intergraf, dem internationalen Dachverband der Druckindustrie mit Sitz in Brüssel, organisiert wurde. Die Veranstaltung sollte jungen Druckern die Möglichkeit bieten, Marketingstrategien in einem sich schnell verändernden Marktumfeld zu diskutieren.

Die knapp 60 Teilnehmer des Treffens, die in Unternehmen in ganz Europa tätig sind, konnten bei dieser Gelegenheit einiges über die neuesten Marketingtrends und -innovationen erfahren. Zudem gab es jungen Druckern die Möglichkeit, Branchenkollegen zu treffen und häufig auftauchende Fragen zu diskutieren. Der Fokus der Veranstaltung lag auf der Frage, wie Drucker befähigt werden können, ihren Betrieb zu verändern, sich selbst besser zu vermarkten und zu gewährleisten, dass ihr Geschäft eine Zukunft hat.

Die Veranstaltung fand unter der Leitung von Edward Ryder, Direktor des britischen Marketingunternehmens Biskit, statt. Laut Ryder klären Drucker ihre Kunden nicht richtig über die Qualitäten auf, die Druckunternehmen besitzen. Viel zu oft, so Ryder, fokussierten sich Drucker auf Standards und die Hochwertigkeit ihres Produkts, der Markt habe sich jedoch bereits weiter entwickelt. So würden Kunden ohnehin bereits erwarten, dass das gedruckte Produkt von hervorragender Qualität sei und pünktlich geliefert werde. Die Frage sei vielmehr, was außerdem noch möglich sei. Ryder zeigte zudem anhand von Beispielen aus der Praxis auf, wie Druckunternehmen in der vergangenheit Erfolge verzeichnen konnten, indem sie bestimmte Märkte besetzten oder den Kunden einen Mehrwert an Service boten. Drucker befänden sich heutzutage im Wettstreit mit Marketingagenturen, hätten aber mit ihrem Wissen über die Industrie viele Vorteile, so Edward Ryder.

Das Programm der Veranstaltung beinhaltete unter anderem Workshops, bei denen sich junge Drucker zusammensetzen konnten, um zu analysieren, wo ihre Unternehmen momentan stehen und welche innovativen Veränderungen sie dort einbringen könnten. In diesem Zusammenhang zeigte Philip Thompson von der British Printing Federation (BPIF) in einem Vortrag auf, wie Veränderungen in der Unternehmenskultur erreicht werden können. Beatrice Klose, Generalsekretärin von Intergraf, wies in ihrem Vortrag auf ein EU-Projekt über sozialverträgliche Restrukturierung hin, das Intergraf im vergangenen Jahr durchgeführt hatte. Dieses Projekt beinhaltet zudem einen Schritt-für-Schritt-Leitfaden darüber, wie das eigene Unternehmen am sozialverträglichsten neu ausrichten kann. Intergraf plant eine Neuauflage des Treffens zu Beginn des Jahre 2013.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Aus- und Weiterbildung

Neuer Bachelor-Studiengang an der Hochschule der Medien

Print Media Technologies soll internationale Print-Experten ausbilden

Die Hochschule der Medien (HDM) bietet ab dem Sommersemester 2018 einen neuen Bachelor-Studiengang an: „Print Media Technologies“ soll junge Menschen zu internationalen Print-Experten ausbilden. Mit dem neuen Studiengang will die Hochschule der Medien auf veränderte Produktions-, Markt- und Produktanforderungen reagieren.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Verschenken auch Sie personalisiert gedruckte Produkte zu Weihnachten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...