Weiterempfehlen Drucken

Macromedia arbeitet mit der Rheinischen Fachhochschule Köln zusammen

Neuer Studiengang zum Diplom-Mediendesigner

Die Macromedia Akademie für Neue Medien startet im September den neuen Studiengang zum Diplom-Mediendesigner (FH) in Zusammenarbeit mit der Rheinische Fachhochschule Köln (RFH). Im Diplomstudiengang Medien-Design erlernen Studierende technisches, kreatives und gestalterisches Fachwissen in Kombination mit betriebswirtschaftlichen und juristischen Kenntnissen, um in verschiedenen Berufsbereichen von Design, Kunst und elektronischen Medien erfolgreich zu arbeiten. Das Studium dauert sieben Semester und kann in Vollzeit oder berufsbegleitend absolviert werden. Mit dem staatlich anerkannten Abschluss und dem weit reichenden Praxisbezug in aktueller Mediendesign-Technik werden die Absolventen befähigt, speziell in elektronischen Medien überzeugende konzeptionelle, gestalterische und technische Kommunikationslösungen zu entwickeln.
Die Zusammenarbeit der beiden Partner bietet ein weiteres Plus: Die Rheinische Fachhochschule zählt bundesweit zu den größten Anbietern des Studienganges Medienwirtschaft. Macromedia betreibt an mehreren Standorten Akademien für neue Medien. Schwerpunktmäßig engagiert sich das Unternehmen dabei in der Aus- und Weiterbildung für Film & Fernsehen, Mediendesign und Medienentwicklung. Die Studierenden werden sowohl die technischen Möglichkeiten der Macromedia in Köln als auch die Einrichtungen im RFH-Medienzentrum nutzen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Aus- und Weiterbildung

Neue Auszubildende bei Zanders

Ausbidung in den Bereichen Papiertechnologie und Mechatronik

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres beginnen bei Zanders sechs junge Leute ihre Ausbildung. Sie erlernen ab sofort an der Gohrsmühle in Bergisch-Gladbach die Berufe des Papiertechnologen beziehungsweise des Mechatronikers.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...