Weiterempfehlen Drucken

PMA: Neue Seminare ab November

Wie lassen sich Print-Projekte effizient steuren?

Ab November 2007 bietet die Print Media Academy (PMA) der Heidelberger Druckmaschinen AG neue Seminare an. Diese sollen Entscheidern in Unternehmen, Agenturen und Verlagen vermitteln, wie sich Print-Projekte effizient steuern lassen und wie sich die Zusammenarbeit mit Druckereien erfolgreich gestalten lässt. Die Seminare beantworten unter anderem folgende praxisorientierte Fragen: Was muss ich bei der Druckabnahme beachten? Wie beauftrage ich professionell eine Druckdienstleistung? Wie lassen sich Druckerzeugnisse noch effektvoller für die Unternehmens- und Markenkommunikation nutzen?
Die Teilnehmer erfahren, wie man sich mit qualitativ hochwertigen Veredelungen erfolgreich vom Wettbewerb abheben kann oder welche Aspekte bei der Auswahl der Papiersorte beachtet werden müssen. Darüber hinaus können sie lernen, in welchen Arbeitsschritten ein Printprodukt entsteht und sammeln dabei praktische Erfahrungen an Bogenoffset-Druckmaschinen.
Termine und Kosten
Die ein- bis dreitägigen Seminare finden im Zeitraum November 2007 bis Mai 2008 statt und kosten je nach Dauer zwischen 250,- Euro und 1.100,- Euro. Alle Teilnehmer erhalten ein qualifiziertes Teilnehmer-Zertifikat der Heidelberger Druckmaschinen AG.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Aus- und Weiterbildung

Polar nimmt neues Ausbildungszentrum in Betrieb

Ausbildung zum Industriemechaniker und Mechatroniker

Der Schneidmaschinenhersteller Polar (Hofheim/Taunus) hat ein neues Ausbildungszentrum in Betrieb genommen. Es bietet Platz für bis zu 24 Auszubildende, die in zwei unterschiedlichen handwerklichen Berufen ausgebildet werden.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...