Weiterempfehlen Drucken

Stiftungsprofessur der Bundesdruckerei offiziell gestartet

Lehrstuhl soll Know-How für IT-Bereich bereitstellen

Mit dem Umzug in ein eigenes Universitätsgebäude fiel am 7. Oktober der offizielle Startschuss für die von der Bundesdruckerei GmbH ins Leben gerufene Stiftungsprofessur »Secure Identity« an der Freien Universität Berlin. Bereits im Sommersemester 2009 startete nach eigenen Angaben die erste Vorlesungsreihe »IT-Sicherheit«, der Umzug ist nun ein Anlass, den die Hochschule und das Berliner Unternehmen nutzen, um die neuen Räumlichkeiten einzuweihen und eine erste Bilanz zu ziehen.
Der Lehrstuhl ist nach Angaben der beiden Partner der einzige deutschlandweit, der sich auf Methoden und Technologien zur Sicherung von Identitäten spezialisiert hat. Er ist im Fachbereich Informatik der Freien Universität Berlin angesiedelt und hat zunächst eine Laufzeit von fünf Jahren. Ziel des Lehrangebots sei es, junge Menschen auszubilden, die nach Abschluss des Studiums international gefragtes Know-how für den stetig wachsenden Bereich der IT-Sicherheit mitbringen. Schwerpunkte der neuen Hochschulausbildung sind daher laut den Partnern Fragen rund um sichere Identifikations- und Kommunikationsprozesse. Technisch-mathematische Aspekte sollen dabei genauso vermittelt werden wie gesellschaftliche und rechtliche Gesichtspunkte im Umgang mit persönlichen Daten.
Für das kommende Wintersemester ist im Rahmen von »Secure Identity« geplant, Experten der Bundesdruckerei als Gastdozenten referieren zu lassen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Aus- und Weiterbildung

Neue Auszubildende bei Zanders

Ausbidung in den Bereichen Papiertechnologie und Mechatronik

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres beginnen bei Zanders sechs junge Leute ihre Ausbildung. Sie erlernen ab sofort an der Gohrsmühle in Bergisch-Gladbach die Berufe des Papiertechnologen beziehungsweise des Mechatronikers.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...