Weiterempfehlen Drucken

Weiterbildung für das Geschäftsfeld Digitaldruck

Qualifizierungsangebot der Druck- und Medien-Verbände
 

Verbände Druck und Medien haben eine neue Qualifizierungsmöglichkeit für das Geschäftsfeld Digitaldruck ins Leben gerufen. Start ist der 13. November 2014.

Die Verbände Druck und Medien bieten eine neue Qualifizierungsmöglichkeit im Digitaldruck an. Der neuntägige Lehrgang „Digitaldruck Professional“ startet am 13. November 2014. Er soll Fachkräften und erfahrenen Mitarbeitern aus der Medienproduktion die Möglichkeit bieten, sich Expertenwissen im Bereich Digitaldruck anzueignen.

Die Qualifizierung „Digitaldruck Professional“ schult Mitarbeiter in der Datenaufbereitung für den Druck, für Personalisierung und Individualisierung sowie in Material- und Farbsystemauswahl. Dabei vermitteln beispielsweise Hochschuldozenten Hintergrundwissen mit Praxisbezug und Hersteller gewähren Einblicke in die Produktentwicklung. Darüber hinaus geben Technikberater aus den Verbänden Druck und Medien ihre Branchenerfahrung weiter.
 
Erfolgreiche Teilnehmer der Qualifikation erhalten ein Zertifikat der Druck- und Medienverbände. „Mit dieser Qualifikation schließen wir eine Kompetenzlücke, die durch Hersteller-Schulungen nicht abgedeckt wird“ kommentiert Theo Zintel vom Bundesverband Druck- und Medien (BVDM) die Initiative. Ausführliche Informationen zum Kursprogramm sowie zur Anmeldemöglichkeit bietet www.bvdm-online.de/digitaldruck-professional.

Der Infoflyer zur Qualifikation steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.bvdm-online.de/bildung/pdf/flyer-digprof-bvdm.pdf

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Aus- und Weiterbildung

Weiterbildung zum staatlich geprüften Druck- und Medientechniker

Lehrgang an der Technikerschule für Druck- und Papierverarbeitung München startet im September 2017

Am Münchener Berufsbildungszentrum Alois Senefelder können sich Facharbeiter in zwei Jahren zum „Staatlich geprüften Druck- und Medientechniker“ weiterbilden. Der nächste Ausbildungsstart an der Technikerschule für Druck- und Papierverarbeitung ist im September 2017.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...