Weiterempfehlen Drucken

111 auf einer Marke

Die Schweiz hat viele Gesichter
 

111 Gesichter aus der ganzen Schweiz

Die Schweizer Post hat schon manche innovative Briefmarke herausgebracht – zum Beispiel eine gestickte oder eine mit „Schoggi-Duft“. Jetzt versetzt sie die vielfältigen Gesichter der Alpenrepublik ins Miniformat und erzählt deren Geschichte in einem weiteren Printprodukt: im Kundenmagazin des Unternehmens.

 
 

Ernst Zurfluh-Bacchi ist der einzige Bartträger auf der Marke.

„Im Dorf hat es sich bereits herumgesprochen und einer meinte: ‚Ernst, du bist der einzige Bartträger auf der Marke’“. Der das sagt ist Ernst Zurfluh-Bacchi, 69 Jahre, Wirt des „Schwyzerstübli“ in Erstfeld, Kanton Uri.

 
 

Das Sujet der Marke: Schweizer Normalsterbliche aller Altersklassen und aus allen Landesteilen

Er ist einer von rund 5000 Teilnehmern an einem Wettbewerb, den die Schweizer Post veranstaltet hat. Das Ziel: auf eine Sonderbriefmarke zu kommen. Dafür hieß es ein Foto ins Internet zu laden und stündlich online zu klicken, um drei Punkte zu gewinnen. Zusätzliche Punkte gab es, wenn Freunde und Bekannte auf der entsprechenden Facebook-Seite ein „Like“ fürs eigene Foto gesetzt hatten.

 
 

Nochmals verewigt: im Kundenmagazin der Schweizer Post

Am 2. Januar dieses Jahres war es so weit: Die 111 Sieger, die sich mit ihrem Porträtfoto den Platz auf der Sondermarke „Gesichter Schweiz“ teilen müssen, standen fest. „Erstmals war es für Herrn und Frau Schweizer möglich, auf eine Briefmarke zu kommen“, meint Sebastian Ingold, der das Projekt der Gesichtermarke angestoßen und geleitet hat. Diesmal sollten keine berühmten Persönlichkeiten, sondern „Normalsterbliche“ aus allen Altersklassen und Landesteilen verewigt sein.

Und so wird nun der „Schwyzerstübli“-Wirt neben dem Kindergartenkind Angela Frei, dem Polizeiinspektor Marco Galli oder der „Unruheständlerin“ Lotti Brunner auf manchem Brief zu sehen sein. Diese vier und noch drei weitere der 111 „Gesichter“ wurden übrigens gleich nochmals für ein Printprodukt porträtiert: Ihre Geschichte erzählt auf fünf Seiten auch das „magazin“ der Schweizer Post. Die Kundenzeitschrift des Logistikunternehmens, die in einer Auflage von 2,2 Millionen Exemplaren dreimal im Jahr erscheint.

Anzeige

Mehr zum Thema

04.09.2012
» Frankieren mit der Fledermaus

25.08.2011
» 3D im Kleinformat

10.01.2011
» Ja wo kleben sie denn?

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...